Polizeibericht Region Konstanz: (Sulz am Neckar) Mann überweist Betrüger Geldbetrag

Sulz (ots) –

Ein 66-Jähriger Mann ist vor kurzem einem Betrug zum Opfer gefallen. Er überwies an den Unbekannten, der sich auf dem Handy als sein Sohn ausgab, knapp 4000 Euro. Die Bank verhinderte jedoch letztendlich einen Schaden.

Wie so oft in letzter Zeit erhielt auch dieses Opfer eine Nachricht per WhatsApp, wonach der Sohn keine Online-Überweisung mehr machen könne. In gutem Glauben, dass es sich tatsächlich um den Sohn handelt, veranlasste er die verlangten Überweisung. Erst später, als er den Sohn traf, stellte sich heraus, dass dieser gar keine Nachricht an ihn geschickt hatte und er einem Ganoven ins Netz gegangen war. Als er sofort die Bank informierte, war diese aber noch in der Lage, die Überweisung zu stoppen. Der gezahlte Geldbetrag war somit zum Glück nicht verloren.

Die stellt immer wieder solche Betrügereien fest. Sie warnt vor überstürzten Überweisungen und rät, sich nie unter Druck setzen und bei höchste Vorsicht walten zu lassen. Hinweise und Verhaltenstipps gibt es bei jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Konstanz
Rückfragen an:

Uwe Vincon

Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-.de/

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5244794

Polizeibericht Region Konstanz: (Sulz am Neckar) Mann überweist Betrüger Geldbetrag

Presseportal Blaulicht