Polizeibericht Region Freiburg: Lörrach: frontal gegen Straßenlaterne gefahren – ein Leichtverletzter

Freiburg (ots) –

Am Sonntag, 12.06.2022, gegen 06.20 Uhr, kam ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, prallte frontal gegen eine Straßenlaterne, streifte einen Baum und kam nach etwa 100 Metern in einem Acker zum Stehen. Der 18-Jährige befuhr die Salzertstraße talwärts in Richtung Wallbrunnstraße als er vermutlich aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit in einer Kurve in den Gegenverkehr kam. Der 18-Jährige erkannte den Gegenverkehr und leitete eine Vollbremsung ein. Dabei übersteuerte er wohl das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Straßenlaterne, streifte einen Baum und kam nach etwa 100 Metern in einem Acker zum Stehen. Der 18-Jährige wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Der Rettungsdienst brachte den wohl nur leicht verletzten 18-Jährigen ins Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden. Nach der Bergung wurde der Pkw abgeschleppt. Die aus der Verankerung gerissene und auf der Straße liegende Straßenlaterne wurde von der Feuerwehr beseitigt. Die elektrischen Anschlüsse wurden vom Werkhof Lörrach gesichert. Während der Unfallaufnahme war die Salzertstraße etwa 1 ½ Stunden gesperrt.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:

Thomas Batzel

Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5247075

Polizeibericht Region Freiburg: Lörrach: frontal gegen Straßenlaterne gefahren – ein Leichtverletzter