Polizeibericht Region Nordhausen: Radfahrer flüchtet vor Kontrolle, beschädigt Streifenwagen und erntet mehrere …

Nordhausen (ots) –

Einer Verkehrskontrolle sollte am Montagabend ein 39-jähriger Radfahrer in der Uhlandstraße unterzogen werden. Der Aufforderung anzuhalten kam er trotz Sondersignal nicht nach. Als der Streifenwagen auf den Gehweg fuhr, um den flüchtenden Radfahrer zu stoppen, fuhr dieser gegen den rechten Außenspiegel des Einsatzwagens und kam zum Stehen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Bei der Durchsuchung des Mannes entdeckten die Polizisten eine geringe Menge an Betäubungsmitteln und ein Messer. Zudem war sein Ausweis nicht mehr gültig. Noch am Abend durchsuchten Polizisten die Wohnung des Mannes. Dabei fanden sie eine sowjetisch-russische Panzerbüchse. Spezialisten des Landeskriminalamtes üringen rückten an und stellten die Waffe, die unter die Vorschriften des Kriegswaffenkontrollgesetzes fällt, sicher. Der 39-Jährige musste mit ins Krankenhaus zur Blutentnahme. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen unter anderen wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung, des Verstoßes gegen das Waffengesetz und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Nordhausen
Rückfragen an:

Thüringer

Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5248146

Polizeibericht Region Nordhausen: Radfahrer flüchtet vor Kontrolle, beschädigt Streifenwagen und erntet mehrere …

Presseportal Blaulicht