Polizeibericht Region Jena: Zwei Mal helle Aufregung

Jena (ots) –

Zwei Meldungen zu vermeintlichen Bombensichtungen in der Saale beschäftigten gestern sowohl die Jenaer Feuerwehr als auch die . Kurz vor 12 Uhr informierten Zeugen, dass im Bereich des Burgauer Weges augenscheinlich eine Phosphor-Bombe im Flussbett liegen soll. Zur Gefahrenabwehr erfolgte eine großräumige Sperrung des Bereichs. Auch wurde eine Spezialfirma hinzugezogen. Aber zum Glück konnte gut eine Stunde nach der Meldung Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich nicht um einen neuen Bombenfund, sondern lediglich um die Überreste der in der vergangenen Woche gesprengten. Kurz vor 20 Uhr ging abermals eine gleichlautende Meldung ein. Ein Wassersportler erblickte unter einer Straßenbahnbrücke in der Saale einen bombenähnlichen Gegenstand. Zum Glück konnte aber auch hier knapp eine Stunde später die Ausgangsmeldung entkräftet werden. Bei dem Gegenstand handelte es sich um eine alte, stark verwitterte Glasflasche.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Jena
Rückfragen an:

üringer Polizei

Telefon: 03641-81 1504
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5249293

Polizeibericht Region Jena: Zwei Mal helle Aufregung