Messe Berlin GmbH: A b s c h l u s s b e r i c h t – Im Zeichen von Nachhaltigkeit, Innovation und neuen Technologien – ILA …

Berlin (ots) –

– Starke Präsenz der Bundesregierung auf der ILA

– 550 Aussteller und rund 72.000 Besucherinnen und Besucher

– Fachpublikum interessierte sich vor allem für neue Mobilität und Sicherheit

– Die nächste ILA Berlin ist für den 05.-09.06.2024 geplant

Fünf Tage war die Hauptstadtregion Hub und Austauschplattform für die Zukunft der Luft- und Raumfahrt: Unter dem Motto Pioneering Aerospace kam die internationale Industrie, Politik, Streitkräfte und Wissenschaft zusammen. Rund 550 Aussteller aus 29 Nationen präsentierten ein breites Spektrum an High-Tech-Produkten sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Rund 360 Speaker diskutierten auf fünf Bühnen die aktuellen Fragen der Luft- und Raumfahrt. Zentrale Themen dabei waren klimaneutrales Fliegen, militärische Sicherheit und der Nutzen der Raumfahrt für die Menschheit.

Das Interesse beim Publikum war groß – die Tickets für das Privatpublikum am Wochenende waren schnell ausverkauft.

Volker Thum, Hauptgeschäftsführer des BDLI: “#ILA22 war Europas erste Luft- und Raumfahrtmesse seit Pandemiebeginn. Das große Interesse von Besuchern und Austellern sowie die starke Präsenz deutscher Politik und die Partnerschaft mit der Europäischen Kommission sprechen eine klare Sprache: Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Sie prägen tagtäglich unser aller Leben und sind integraler Bestandteil. Daraus erwächst für uns eine besondere Verantwortung. Im Sinne einer ganzheitlichen Nachhaltigkeit geht es darum, wie wir die Welt von heute an die Generation von Morgen weitergeben: ökologisch, ökonomisch und sicher. #ILA22 hat die großen Fortschritte aufgezeigt, die wir hier schon erzielen: Mit Forschungen und Entwicklungen zum klimaneutralen Fliegen, mit Kommunikation und Klimabeobachtung aus dem All und mit Technologien für unsere Sicherheit und Verteidigung unserer Werte. Aber wir haben auch gesehen, dass wir noch einen weiten Weg vor uns haben. Das Motto der diesjährigen ILA bleibt daher unsere Verpflichtung für die Zukunft: Pioneering Aerospace.”

Martin Ecknig, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH:

“Nach der pandemiebedingten Pause freuen wir uns über ein starkes Comeback der ILA. Die vergangenen Tage haben uns gezeigt: Die Luft- und Raumfahrt braucht den persönlichen Austausch. Als Europas wichtigste Innovationsmesse der Aerospace-Industrie hat die ILA Berlin die Branche wieder zusammengebracht – live und vor Ort am Flughafen BER, im Herzen Europas. Die ILA steht wie keine andere Veranstaltung für Innovation und neue Technologien dieser High-Tech-Industrie, das hat die ILA 2022 eindrucksvoll bewiesen.”

Starke Präsenz der Bundesregierung

Bundeskanzler Olaf Scholz eröffnete die ILA Berlin im Rahmen eines Messerundgangs. “Wer wissen will, wie die Zukunft des Fliegens ganz konkret aussehen wird, ist hier auf der ILA goldrichtig”, sagte er in seiner Eröffnungsrede (https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/rede-von-bundeskanlzer-scholz-bei-der-eroeffnung-der-ila-2022-am-22-juni-2022-2055004). Pioneering aerospace – das Motto der diesjährigen ILA erinnere nicht nur an die Ursprünge dieser ältesten Luftfahrtschau und an den historischen Pioniergeist der Luftfahrt. Das Motto drücke vor allem den Anspruch einer Branche aus, die wie kaum eine andere für Innovation und Fortschritt stehe. Besonders dankte der Bundeskanzler den Ausstellern und Unternehmen. Sie seien die wahren “Pioneers of Aerospace”. “Sie machen uns Lust auf die Zukunft des Fliegens – klimaneutral, geräuscharm und hochinnovativ.”

Begleitet wurde der Kanzler unter anderem von Bundesverkehrsminister Dr. Matthias Wissing, der Regierenden Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, dem brandenburgischen Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke und Anna Christmann, Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt. Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck informierte sich im Rahmen eines Rundgangs über die Innovationen der Luft- und Raumfahrt im Bereich klimaneutrales Fliegen. Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht besuchte den Messeauftritt der Bundeswehr auf dem Static Display und im Military Support Center. Die Bundeswehr ist der größte Aussteller auf der ILA.

Die ganze Faszination der Luft- und Raumfahrt auf der ILA

Rund 60 Fluggeräte aller Größen und Kategorien wurden in diesem Jahr auf der ILA präsentiert: von den “Riesen der Lüfte” wie dem A380 und dem Transportflugzeug Beluga (Airbus), über militärische Fluggeräte wie dem Mehrzweckkampfflugzeug F35 (Lockheed Martin) und dem schweren Transporthubschrauber CH-47 Chinook (Boeing) bis hin zu Mock Ups von innovativen Fluggeräten wie dem Flugtaxi von Volocopter, dem vollelektrischen Flugzeug “Spirit of Innovation” von Rolls Royce oder dem wasserstoffbetriebenen Flugzeug i-2 von Apus.

Die ILA Berlin unterstrich erneut ihren Stellenwert als bedeutendste Raumfahrtausstellung Europas. Im Space Pavilion drehte sich alles um den Nutzen der Raumfahrt für das Leben auf der Erde. Besonderes Highlight war hier der Astronaut Talk mit Matthias Maurer, Alexander Gerst, Thomas Reiter und Reinhold Ewald. Der Ausstellungsbereich Advanced Air Mobility zeigte das gesamte Spektrum an unbemannten Luftfahrtsystemen und elektrisch betriebenen Senkrechtstartern (eVTOLs). Im Future Lab stand der Weg zum Klimaneutralen Fliegen bis 2050 im Fokus. Im Military Support Center zeigten Luftwaffe und Industrie, wie sie gemeinsam an der Einsatzbereitschaft von Luftfahrzeugen und Ausrüstung arbeiten. Auf der Bühne des International Supplier Centers ISC drehte sich alles um die aktuellen Themen der Zulieferer – vom klimaneutralen Fliegen und Digitalisierung bis hin zu Stabilität der Lieferkette.

Das Programm der Bühnen ist als On-Demand-Video auf ILA Digital (https://digital.ila-berlin.de/) abrufbar. Auch das digitale Networking ist auf der Plattform weiterhin möglich. Die nächste ILA Berlin ist für den 05.-09.06.2024 geplant.

Kontakt:

Newsroom: Messe Berlin GmbH
Pressekontakt:
Emanuel Höger
Pressesprecher
Geschäftsbereichsleiter
Corporate Communication
Unternehmensgruppe Messe Berlin
Tel.: +49 30 3038-2270
emanuel.hoeger@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de
Twitter: @messeberlin

Britta Wolters
PR Manager ILA
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +4930 3038-2279
britta.wolters@messe-berlin.de

Geschäftsführung:
Martin Ecknig (Vorsitzender)

Dirk Hoffmann
Aufsichtsratsvorsitzender:
Wolf-Dieter Wolf
Handelsregister: Amtsgericht
Charlottenburg
HRB 5484 B

BDLI
Cornelia von Ammon
Leiterin Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +4930 2061-4014
ammon@bdli.de
Twitter: @bdlipresse

Quellenangaben

Bildquelle: Im Zeichen von Nachhaltigkeit, Innovation und neuen Technologien – ILA Berlin 2022 zieht positive Bilanz / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6600/5257936

Messe Berlin GmbH:  A b s c h l u s s b e r i c h t – Im Zeichen von Nachhaltigkeit, Innovation und neuen Technologien – ILA …

Presseportal