Warum Online Hundeschulen im Trend sind

Hunde gehören in zu den beliebtesten Haustieren. Geschätzt leben in deutschen Haushalten 1,74 Millionen Vierbeiner, nur Katzen sind noch häufiger vertreten. Einen Hund zu halten, will aber sehr sorgfältig überlegt sein, denn die des Tieres bringt viele Tierfreunde an ihre Grenzen. Dies ist besonders oft der Fall, wenn es sich um Welpen und junge Hunde handelt. Hunde, die lange in einem Tierheim gelebt haben, haben es ebenfalls nicht leicht, einem Menschen zu vertrauen.

Auf den Hund eingehen

Hunde sind intelligente Tiere, die aber ihren eigenen Kopf haben. Da Hunde wie Wölfe auch Rudeltiere sind, brauchen sie ein Leittier oder ein Alphatier, was in diesem Fall der Mensch ist. Bis der Hund den Menschen als sein Alphatier anerkennt, ihn akzeptiert und ihm vollkommen vertraut, kann viel Zeit vergehen. Der Mensch muss in der Lage sein, auf den Hund einzugehen. Nicht nur der blinde Gehorsam ist wichtig, Tier und Mensch sollen im Idealfall eine Partnerschaft bilden. Rüden werden oft als schwierige Hunde bezeichnet, die eine ganz besondere benötigen. Wer keine Hundeschule mit einem Trainingsplatz in der Nähe hat, bekommt auch im Hilfe, beispielsweise in der Hundeschule mit Conny Sporrer.

Was macht eine Online Hundeschule so interessant?

Viele Hundebesitzer haben schon alles Mögliche ausprobiert, den Hund zu erziehen. Trotzdem hat keine der Methoden bisher gewirkt, der Vierbeiner will einfach nicht gehorchen. Auf einen Hund einzugehen und seine zu deuten, ist nicht einfach. Eine Online Hundeschule ist hier eine gute Idee, denn dort finden Hundebesitzer einen Ansprechpartner, der sich mit Hunden auskennt und weiterhelfen kann. Der Besuch einer Hundeschule ist zugleich wichtig, damit der Hunde die Grundsignale lernt. In einer stationären Hundeschule sind die Gruppen nicht selten sehr groß und viele Hunde kommen beim Training zu kurz. In der Online Hundeschule stehen Hund und Herrchen im Mittelpunkt und der Trainer kann individuell auf ein bestimmtes Problem eingehen.

Den Hund besser kennenlernen

Ist der Hund in der Öffentlichkeit ungezogen, ist es für den Besitzer peinlich, und es kommt zu Stress. Der wiederum führt zu Problemen und schließlich sind Hund und Herrchen frustriert. In der Online Hundeschule wissen die Trainer, wie Kommunikationsprobleme mit dem Hund gelöst werden. Dabei handelt es sich nur um einfache Tricks, sondern um fundierte Ratschläge von Hundekennern und Hundefreunden. Eine Hundeschule im Internet bietet neben einer Komplettlösung, noch moderne Methoden bei der Hundeerziehung an. Die Trainer haben alle ein Spezialgebiet und beraten die Hundebesitzer zu den unterschiedlichsten Themen. So wird das alltägliche Leben mit dem Hund leichter und aus Problemhunden werden zuverlässige Freunde auf vier Pfoten. Da es verschiedene Module gibt, wird ein breites Spektrum an möglichen Problemen angesprochen.

Fazit

Bei der Hundeerziehung kommt es auf die richtige an. Obwohl der Hund nicht sprechen kann, ist er doch in der Lage, sehr genau auszudrücken, was ihm passt und was nicht. Der Menschen muss lernen, diese Form der Kommunikation zu verstehen. Auf der anderen Seite muss der Hund lernen, sein Herrchen zu verstehen. Nur wenn dies gelingt, können Hunde und Menschen in einer harmonischen Partnerschaft zusammenleben. Wer das Beste für seinen vierbeinigen Freund möchte, besucht eine Hundeschule. Eine Online Hundeschule bietet hier die bestmögliche Chance, jeden Tag an der Mensch/Hund zu arbeiten.

Bild: @ depositphotos.com / solovyova

Warum Online Hundeschulen im Trend sind

Ulrike Dietz