Polizeibericht Region Offenburg: Mittelbaden – Auf Betrugsmasche reingefallen, Warnhinweise der Polizei

Mittelbaden (ots) –

Zwei Frauen, eine 67-Jährige aus Ichenheim sowie eine 72-Jährige aus Hofstetten, zeigten der am Mittwoch an, Opfer einer Betrugsmasche geworden zu sein. Offenbar wurden die Frauen über den Messenger-Dienst “WhatsApp” jeweils von einer unbekannten Person kontaktiert, welche sich als ihre Tochter ausgab. Sie wurden daraufhin unter einem Vorwand zur Überweisung eines vierstelligen Geldbetrags gebeten, welcher Bitte beide Frauen nachgingen. Erst nach der Übermittlung des Geldes, seien sie auf die Betrugsmasche aufmerksam geworden.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen die unbekannten Betrüger aufgenommen und gibt folgende Warnhinweise:

– Seien Sie bei Nachrichten von unbekannten Nummern skeptisch.

– Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.

– Hinterfragen Sie verdächtige und nicht alltägliche Situationen.

– Nehmen Sie Kontakt mit dem Familienmitglied auf und vergewissern

Sie sich über die Richtigkeit der Angaben.

– Überweisen Sie kein Geld an unbekannte Bankverbindungen.

– Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter 110 (ohne

Vorwahl) oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an.

– Sprechen Sie mit Freunden und Verwandten über das Thema und

sensibilisieren Sie Ihr Umfeld für diese Betrugsarten.

– Seien Sie stets misstrauisch. Immer wieder entwickeln die Gauner

neue Betrugsmaschen mit dem Ziel, an Geld heranzukommen.

/ab

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Offenburg
Rückfragen an:


Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5261550

Polizeibericht Region Offenburg: Mittelbaden – Auf Betrugsmasche reingefallen, Warnhinweise der Polizei