Polizeibericht Region Stuttgart: Durch Gefahrenbremsung Zusammenstoß verhindert – Zeugen gesucht

Stuttgart-Mitte (ots) –

Nach der Gefahrenbremsung eines Linienbusses sind am Montagnachmittag (11.07.2022) an der Kreuzung Kriegsbergstraße/Keplerstraße sechs Fahrgäste im Alter zwischen 22 und 60 Jahren leicht verletzt worden. Der Linienbus war gegen 16.00 Uhr von der Haltestelle Katharinenhospital in Richtung Arnulf-Klett-Platz unterwegs. Auf Höhe der Kreuzung Kriegsbergstraße/Keplerstraße fuhr ein blauer Kleinwagen unvermittelt vom mittleren Fahrstreifen über den rechten Fahrstreifen hinweg und bog vor dem Linienbus in die Keplerstraße ein. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, leitete der 44 Jahre alte Busfahrer eine Gefahrenbremsung ein, wobei sechs Fahrgäste stürzten und leichte Verletzungen erlitten. Alarmierte Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um die Verletzten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 mit den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei in Verbindung zu setzen.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 – 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/5270877

Polizeibericht Region Stuttgart: Durch Gefahrenbremsung Zusammenstoß verhindert – Zeugen gesucht

Presseportal Blaulicht