DAX rutscht ins Minus – Ölpreis sinkt deutlich

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Donnerstag nach einem bereits eher verhaltenen Start bis zum Mittag ins Minus gerutscht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.670 Punkten berechnet.

Dies entspricht einem Abschlag von 0,7 gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste standen die von Zalando, Infineon und BMW entgegen dem Trend im Plus. Die größten Verluste gab es bei den Papieren von RWE, der Allianz und der Deutschen Telekom. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 26.643,39 Punkten geschlossen (+0,62 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag schwächer. Ein kostete 1,0034 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9966 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen deutlicher als am Morgen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher 97,74 US-Dollar. Das waren 1,83 Dollar oder 1,8 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

DAX rutscht ins Minus – Ölpreis sinkt deutlich

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×