Polizeibericht Region Freiburg: Klettgau: Autofahrer erleidet lebensgefährliche Verletzungen

Freiburg (ots) –

Ein 79-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagmorgen, 14.07.2022, nach dem Zusammenstoß mit einem Lkw auf der B 34 bei Grießen-Bahnhof in seinem Wagen eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt worden. Gegen 07:30 Uhr war der Mann aus einem Feldweg auf die bevorrechtigte Bundesstraße eingefahren und mit einem dort herannahenden Lkw kollidiert. Der Pkw wurde im Bereich der Fahrertüre vom Lkw erfasst, im Anschluss kam das Auto neben der Straße in einem Feld zum Stehen. Der Autofahrer wurde eingeklemmt. Ein zufällig hinzukommender Notarzt kümmerte sich um den Schwerverletzten, bis er von der Feuerwehr befreit wurde. Mit einem Rettungshubschrauber kam er in eine Klinik. Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht Lebensgefahr. Der 51-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Bundesstraße war während den Rettungs- und Bergemaßnahmen komplett gesperrt. Der entstandene Sachschaden liegt bei insgesamt ca. 13000 Euro.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5273910

Polizeibericht Region Freiburg: Klettgau: Autofahrer erleidet lebensgefährliche Verletzungen

Presseportal Blaulicht