Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: 37-Jähriger schwer verletzt

Landkreis Sömmerda (ots) –

Ein 37-jähriger Mann wurde am Donnerstagabend in Kölleda schwer verletzt. Zuvor hatte er sich, trotz bestehenden Hausverbots, in einer Tankstelle aufgehalten. Dort bewarf er eine Frau mit Kaugummipackungen, drohte ihr und trat gegen einen Schrank. Als er die Tankstelle verließ, folgte ihm ein 29-jähriger Mann. Der stellte ihm ein Bein und brachte ihn so zu Fall. Als der 37-Jährige am Boden lag, trat der Mann ihn gegen den Oberkörper und gegen den Kopf. Dabei wurde er schwer verletzt. Der Täter flüchtete mit einem Fahrrad, wurde aber im Rahmen der Fahndung von der gestellt. Der 29-Jährige war mit über 2,1 Promille erheblich alkoholisiert. Gegen ihn wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Trunkenheit im Verkehr erstattet. Der 37-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch er hat sich strafrechtlich u. a. wegen Hausfriedensbruch und Bedrohung zu verantworten. (JN)

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Erfurt
Rückfragen an:

üringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5274144

Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: 37-Jähriger schwer verletzt