ZDFinfo: Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für ZDFinfo: Große Unterstützung für Friedenseinsätze der Bundeswehr

Mainz (ots) –

Die Zustimmung in Deutschland zur militärischen Beteiligung an internationalen Friedenseinsätzen ist hoch: 73 Prozent der Befragten finden eine Beteiligung richtig, nur 21 Prozent lehnen sie ab (weiß nicht: sechs Prozent). Damit ist die Unterstützung ein Jahr nach dem Abzug aus Afghanistan hoch, vor allem auch im Vergleich zum Dezember 2010. Damals gaben nur 58 Prozent der Befragten an, die Beteiligung an derartigen Einsätzen richtig zu finden, 39 Prozent waren gegen die Beteiligung der .

2022 lehnen vor allem Anhänger und Anhängerinnen der kleinen Oppositionsparteien im Bundestag die Beteiligung an militärischen Einsätzen eher ab: in der Anhängerschaft der AfD sind es 49 Prozent, bei der Linken 39 Prozent.

Die Zustimmung unterscheidet sich auch nach Ost und West: im Westen kommen die Einsätze auf eine Zustimmungsquote von 76 Prozent, in Ostdeutschland sind es dagegen 59 Prozent – was aber immer noch eine klare Mehrheit für das Engagement der Bundeswehr für Friedenseinsätze darstellt.

Was den konkreten Bundeswehreinsatz in Mali angeht, zeigt sich aber ein anderes Bild: es überwiegt die Meinung, dass der Einsatz beendet werden sollte.

Hier sprachen sich nur 28 Prozent der Befragten dafür aus, den Friedenseinsatz in Mali fortzusetzen. 35 Prozent sind für eine Beendigung des Bundeswehr-Einsatzes. 27 Prozent hatten nach eigener Angabe von dem Einsatz noch nichts gehört, zehn Prozent sind in der Frage einer Fortsetzung des Einsatzes unentschieden.

Betrachtet man nur die Antworten der Befragten, die vom Mali-Einsatz gehört haben, so liegt der Anteil derjenigen, die für ein Ende eintreten bei 48 Prozent, für eine Fortsetzung sprechen sich 38 Prozent aus. 14 Prozent sind unentschieden.

Informationen zur Methodik der und zu den genauen Frageformulierungen gibt es unter https://forschungsgruppe.de.

Am Dienstag, 26. Juli 2022, 20.15 Uhr, zeigt die Dokumentation “Bundeswehr-Einsatz in Mali – Das nächste Desaster?”. Das ZDF zeigt den Film vonSteffen Mayer am Mittwoch, 3. August 2022, 0.55 Uhr. In der ZDFmediathek ist der Film bereits verfügbar.

Ansprechpartnerin: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 – 2099-1096;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70 – 16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/bundeswehreinsatzinmali

“Bundeswehr-Einsatz in Mali – Das nächste Desaster?” in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/bundeswehr-einsatz-in-mali–das-naechste-desaster-100.html

ZDFinfo in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku

Kontakt:

Newsroom: ZDFinfo
Pressekontakt: ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108
https://twitter.com/ZDFpresse

Quellenangaben

Bildquelle: ZDFinfo / Nutzung des Logos im Zusammenhang mit der Meldung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/105413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/105413/5277585

ZDFinfo:  Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für ZDFinfo: Große Unterstützung für Friedenseinsätze der Bundeswehr

Presseportal