Polizeibericht Region Nürnberg: (881) Sexueller Übergriff auf Frau in Erlangen Büchenbach – Zeugenaufruf

Erlangen (ots) –

In der Nacht von Freitag (15.07.2022) auf Samstag (16.07.2022) wurde eine Frau in Erlangen Büchenbach Opfer eines Sexualdelikts. Die Kriminalpolizei Erlangen ermittelt nach dem unbekannten Täter und bittet um Zeugenhinweise.

Die Frau hielt sich ab etwa 22:00 Uhr auf dem Spielplatz am Kapellensteg auf und nutzte für längere Zeit ihr Handy. Auf einer dortigen Parkbank setzte sich ein ihr unbekannter Mann neben sie und nahm ihr das Telefon aus der Hand. Im Anschluss schlug er die Frau und führte dann sexuelle Handlungen gegen ihren Willen an ihr aus.

Unter einem Vorwand überzeugte die Frau den Unbekannten nach der Tat, zu einer nahegelegenen Tankstelle am Europakanal / Büchenbacher Steg zu gehen. Von hier aus verständigte das Opfer die , woraufhin der Täter flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt blieb ohne Ergebnis.

Beschreibung des Täters:

männlich, etwa 170cm groß, etwa 40 Jahre; schlanke Statur, 3-Tage-Bart, spitze Nase, schmale Lippen; trug ein schwarzes T-Shirt (evtl. mit einem weißen Aufdruck), eine schwarze Jogginghose sowie eine schwarze Cappy; war mit einem schwarzen Fahrrad unterwegs; sprach fließend italienisch und gebrochen deutsch

Das Fachkommissariat der Erlanger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Die Beamten sind auf der Suche nach Zeugen, die die beiden Personen im relevanten Zeitraum von 22:00 Uhr bis 02:30 Uhr im genannten Bereich beobachtet haben:

– Wer hat die beiden Personen im Bereich des Spielplatzes am

Kapellensteg gesehen/gehört? Das Opfer schrie nach eigenen

Angaben mehrfach laut um Hilfe

– Die beiden Personen liefen von dem genannten Spielplatz über die

Straße Am Europakanal zu der Tankstelle und schoben dabei beide

ihre Fahrräder. Wer hat die Personen auf dem Weg bzw. an der

Tankstelle gesehen?

Die Beamten bitten Zeugen, sich an das Hinweistelefon des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 – 3333 zu wenden.

Erstellt durch: Marc Siegl

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5277853

Polizeibericht Region Nürnberg: (881) Sexueller Übergriff auf Frau in Erlangen Büchenbach – Zeugenaufruf

Presseportal Blaulicht