DAX startet vor EZB-Entscheid leicht im Plus

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Die in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der mit rund 13.295 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Plus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Beherrschendes Thema auf dem Parkett ist der anstehende Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB). Die EZB hatte im Vorfeld bereits angekündigt, die Leitzinsen anheben zu wollen. Das genaue Ausmaß ist noch unklar, wobei eine Anhebung um einen Viertel-Prozentpunkt als wahrscheinlich gilt.

Aber auch eine Anhebung um einem halben Punkt ist nicht ausgeschlossen. Für etwas Beruhigung sorgte unterdessen die Wiederaufnahme von Gaslieferungen aus über die Pipeline Nord Stream 1. Der Gaspreis ließ dementsprechend am Donnerstagvormittag nach – um drei Prozent auf rund 150 Euro pro Megawattstunde. Das impliziert aber immer noch einen Verbraucherpreis von mindestens rund 21 bis 25 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen stärker.

Ein Euro kostete 1,0214 US-Dollar (+0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9790 Euro zu haben.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX startet vor EZB-Entscheid leicht im Plus

dts Nachrichtenagentur