Polizeibericht Region Nordhausen: Angebranntes Essen auf dem Herd, Bewohnerin leicht verletzt, Katze gerettet

Greußen (ots) –

Angebranntes Essen auf dem Herd wurde gestern Abend einer 25-jährigen Frau in Greußen zum Verhängnis. Sie hatte das Essen auf dem Herd vergessen und sich schlafen gelegt. Die Rettungskräfte kümmerten sich um das angebrannte Essen und lüfteten, während die Frau mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung im Krankenhaus behandelt werden musste. Glück hatte die Katze der Wohnungsinhaberin, die sich unter einem Bett in einem anderen Zimmer versteckte. Die Rettungskräfte fanden das Tier unversehrt, fingen es ein und übergaben es vorläufig Mitarbeitern des Tierheimes. Der entstandene Schaden wird derzeit auf ca. 20000 Euro geschätzt, da das Löschwasser in eine weitere Wohnung eindrang.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Nordhausen
Rückfragen an:

üringer

Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5279323

Polizeibericht Region Nordhausen: Angebranntes Essen auf dem Herd, Bewohnerin leicht verletzt, Katze gerettet

Presseportal Blaulicht