Polizeibericht Region Köln: 220721-2-K Bei zwei Verkehrsunfällen in Ehrenfeld – Radfahrer und Fußgängerin schwer …

Köln (ots) –

Nach zwei Verkehrsunfällen in Köln-Ehrenfeld sind am Mittwochmorgen (20. Juli) innerhalb von 30 Minuten ein 29 Jahre alter Fußgänger und eine 63 Jahre alte Radfahrerin mit Kopfverletzungen in Krankenhäuser eingeliefert worden.

Beim Ausweichen vor einer in der Einmündung Herbrandstraße/Venloer Straße stehenden Fußgängerin (24) prallte die 69-Jährige mit dem Vorderreifen gegen einen Bordstein und stürzte. Dabei zog sich die Frau eine Platzwunde zu. Zeugenaussagen zufolge war die 24-Jährige gegen 7.30 Uhr im Einmündungsbereich stehen geblieben, um auf ihrem Handy nach dem Weg zu schauen.

Gegen 8 Uhr erfasste eine in Richtung Sülzgürtel fahrende Straßenbahn (Fahrer: 59) den 29-Jährigen, trotz eingeleiteter Vollbremsung, als dieser auf Höhe der Kreuzung Melatengürtel/Fröbelstraße unvermittelt die Bahnschienen überquerte. Durch den Aufprall kam der Mann zu Fall und wurde wenige Meter von der Bahn mitgeschleift. Der 29-Jährige erlitt eine Kopfverletzung, der Bahnfahrer einen Schock. Zur Klärung des genauen Unfallgeschehens werten Ermittler des Verkehrskommissariats 2 neben Zeugenaussagen, auch Videoaufnahmen und den digitalen Fahrtenschreiber der Bahn aus. (al/mw)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5278912

Polizeibericht Region Köln: 220721-2-K Bei zwei Verkehrsunfällen in Ehrenfeld – Radfahrer und Fußgängerin schwer …