Polizeibericht Region Köln: 220718-5-BABREK Mit Blaulicht auf privater “Einsatzfahrt” über die Autobahn gestoppt

Köln (ots) –

Mit eingeschaltetem Blaulicht in der Frontscheibe seines SUV hat ein Autofahrer in der Nacht zu Sonntag (17. Juli) einen Polizeieinsatz auf den Bundesautobahnen 1, 4 und 61 ausgelöst. Streifenteams der Autobahnwache Frechen beendeten die “Einsatzfahrt” des 38-Jährigen Privatmanns schließlich in Höhe der Anschlussstelle Elsdorf und stellten die Rundumleuchte sicher.

Zeugen hatten gegen 1 Uhr den Notruf gewählt, nachdem der 38-Jährige mit abwechselnd ein-und ausgeschaltetem Blaulicht auf der A 61 in Richtung Venlo mehrfach mit hoher Geschwindigkeit auf vorausfahrende Fahrzeuge aufgefahren sein soll und sie durch das zeitweise Einschalten des Warnsignals zum Wechsel der Fahrspur genötigt hatte.

Nach eigenem Bekunden hatte sich der aus Frechen stammende Mann zuvor über andere Autofahrer geärgert.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr und Amtsanmaßung.

Zeugen, die Hinweisen zur genauen Fahrstrecke des 38-Jährigen geben können oder in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Verkehrskommissariat 4 telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@..de zu melden. (al/de)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5276050

Polizeibericht Region Köln: 220718-5-BABREK Mit Blaulicht auf privater “Einsatzfahrt” über die Autobahn gestoppt

Presseportal Blaulicht