Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg-Mitte: Fahrzeug des Rettungsdienstes gestreift – Zeugen gesucht

Heidelberg-Mitte (ots) –

Am Samstagnachmittag kurz vor 14:30 Uhr fuhr ein Fahrzeug des Rettungsdienstes auf der Häusserstraße in Richtung des dort befindlichen Krankenhauses. Von der Kaiserstraße kommend fuhr dem Rettungsfahrzeug ein weißer Kleinwagen entgegen und erweckte den Anschein, dem Rettungsdienst an einer Engstelle Vorrang zu gewähren. Während das Fahrzeug des Rettungsdienstes die Engstelle passierte, scherte der Kleinwagen aus und streifte das Fahrzeug. Da das Rettungsfahrzeug mit einem Patienten auf dem Weg ins Krankenhaus war, sprach ein hilfsbereiter Zeuge den Fahrer des Kleinwagens an und bat diesen an der Unfallstelle zu halten, bis der Rettungsdienst den Patienten in Behandlung gegeben hat. Dies tat der Unfallfahrer auch zunächst, fuhr in einem unbeobachteten Moment jedoch doch davon.

An dem weißen Kleinwagen war ein Heidelberg Kennzeichen angebracht. Der Fahrer wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 45- 50 Jahre alt, graue kurze gelockte Haare, ca. 190 cm, schlank, europäisches Aussehen, grünes Polo.

Des Weiteren sei ein ca. 10 Jahre alter Junge mit braun-blonden Haaren auf dem Beifahrersitz gesessen.

Der Sachschaden liegt bei 750 Euro. Zeugenhinweise werden beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter Tel.: 0621/174-1700 entgegengenommen.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Tobias Hoffert
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5281011

Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg-Mitte: Fahrzeug des Rettungsdienstes gestreift – Zeugen gesucht

Presseportal Blaulicht