Polizeibericht Region Osnabrück: Neuenkirchen: Schwerer Verkehrsunfall nach Nötigung und Gefährlichen Eingriffs in …

Osnabrück (ots) –

Auf der Moorstraße ereignete sich am frühen Montagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 32-Jähriger schwer verletzt wurde.

In genannter Reihenfolge fuhren die Fahrzeugführer eines VW Up und eines Ford Focus auf der Moorstraße in Richtung Mettinger Straße. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen beabsichtigte der 33-jährige Ford-Fahrer den vorausfahrenden Pkw zu überholen. Daran hinderte ihn jedoch der VW-Fahrer, indem er mit seinem Wagen nach links ausscherte. Nachdem das Überholmanöver dennoch gelang, bremste der 33-Jährige nun seinen Ford vor dem VW ab, wodurch beide Fahrzeuge zusammenstießen. Infolgedessen kam der 32-Jährige aus Langen (Emsland) mit seinem Kleinstwagen nach links von der Straße ab und fuhr in den angrenzenden Straßengraben. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu, war ansprechbar und konnte selbstständig den Notruf wählen. Der Mann aus Voltlage blieb unverletzt und seine Kompaktklasse weiterhin fahrbereit. Der VW wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen und erlitt einen Totalschaden. Gegen beide Personen wurden Strafverfahren wegen Nötigung und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Kontakt:

Newsroom: Polizeiinspektion Osnabrück
Rückfragen an:


Konstanze Heine
Telefon: +49 541 327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os..niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5281216

Polizeibericht Region Osnabrück: Neuenkirchen: Schwerer Verkehrsunfall nach Nötigung und Gefährlichen Eingriffs in …

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)