Polizeibericht Region Freiburg: Folgemeldung zu: Schliengen: Wohnhausbrand droht sich auszubreiten – Feuer unter …

Freiburg (ots) –

Das Feuer ist unter Kontrolle, abschließende Löscharbeiten sind allerdings noch im Gange. Ein Ausbreiten des Feuers konnte verhindert werden. Der Brand zerstörte ein Wohnhaus. Der Sachschaden dürfte bei mindestens 700000 Euro liegen. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner und auch die Nachbarn brachten sich rechtzeitig in Sicherheit. Ein Feuerwehrmann bekam Kreislaufprobleme, eine Anwohnerin wurde betreut. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand brach das Feuer im Carport des Hauses aus und griff rasend schnell auf das gesamte Haus über. Die Ermittlungen zur Brandursache sind im Gange. Die Feuerwehr war in der Spitze mit rund 80 Einsatzkräfte und 13 Fahrzeugen im Einsatz, dazu Rettungsdienst und .

Erstmeldung:

Am Montag, 25.07.2022, kurz nach 13:30 Uhr, ist der Brand der Garage eines Wohnhauses in Schliengen gemeldet worden. Das Feuer griff aus das gesamte Haus über. Es droht auch, sich auf angrenzende Häuser und die Gärten auszubreiten. Die Löschmaßnahmen sind im vollem Gange, ebenso laufen Evakuierungsmaßnahmen. Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei befinden sich im Großeinsatz. Der dortige Bereich ist weiträumig gesperrt. Es wird nachberichtet.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5281464

Polizeibericht Region Freiburg: Folgemeldung zu: Schliengen: Wohnhausbrand droht sich auszubreiten – Feuer unter …

Presseportal Blaulicht