Polizeibericht Region Offenburg: Ottersweier, A5 – Motorradunfall, Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ottersweier, A5 (ots) –

Ein schwer verletzter Motorradfahrer war die Folge eines Unfalls am Montagabend auf der A5. Der 25-Jährige war gegen 20:15 Uhr mit einer fünfköpfigen Motorradgruppe in Fahrtrichtung Bühl unterwegs, als er aufgrund seines Überholvorgangs den Hinterreifen seinen Vordermann mit dem eigenen Vorderrad traf. Durch die Kollision verlor der Mittzwanziger die Kontrolle über sein Kraftrad und rutschte über die rechte Fahrspur gegen die Leitplanke. Hierbei wurde er schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Sein 31-jähriger Vordermann blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 9.000 EUR. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 31 Jahre alte Vordermann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihn erwartet nun gesondert eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

/sk

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Offenburg
Rückfragen an:


Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5281996

Polizeibericht Region Offenburg: Ottersweier, A5 – Motorradunfall, Fahren ohne Fahrerlaubnis

Presseportal Blaulicht