ARD Mediathek: SWR Podcast- und Streaming-Tipps für August 2022

Baden-Baden (ots) –

Die August-Highlights in der , der ARD Audiothek, auf Youtube und in den Social-Media-Kanälen auf einen Blick – vom SWR

Ab jetzt in der ARD Mediathek: “Wer ist Ghislaine Maxwell?”

Im Mittelpunkt einer der größten Missbrauchsskandale der Neuzeit steht eine zierliche, eher unscheinbare Frau: Ghislaine Maxwell, Ex-Partnerin des verstorbenen US-Multimillionärs Jeffrey Epstein. Sie soll als Kupplerin und Strippenzieherin des bis in höchste politische und wirtschaftliche Kreise vernetzten Epsteins gewirkt haben. Die mehrteilige Dokuserie der oscarnominierten Produktionsfirma Roast Beef Productions beleuchtet nun zum ersten Mal umfassend Maxwells Biografie, lässt Zeitzeug:innen zu Wort kommen und enthüllt zum Teil brisante, prozessrelevante Aussagen.

Warum reinschauen?

Die weltweit mit Spannung erwartete Dokuserie liefert tiefe Einblicke in die Biografie der Jeffrey-Epstein-Komplizin und wartet mit einzigartigen prozessrelevanten Inhalten auf.

Wo zu finden?

Die komplette True Crime-Doku (3 x 50 Minuten) ist ab jetzt in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/) zu sehen.

Ab jetzt in der ARD Audiothek: “Energiekrise – und jetzt?”

Die Bundesrepublik steuert auf die größte Energiekrise ihrer Geschichte zu – oder steckt bereits mittendrin. Fachjournalist:innen von SWR, WDR, hr und rbb, gehen als Hosts gemeinsam mit Expert:innen und User:innen den aktuellen Entwicklungen und deren Folgen auf den Grund. Jede Folge behandelt bestimmte Aspekte der Energiekrise. Zum Beispiel: Kann Atomkraft eine Lösung sein? Wer muss sparen, Bürger:innen oder Industrie? In der ersten Episode dreht sich alles um die Frage: Kommt Deutschland mit “weniger” Gas durch den Winter? Die beiden Hosts Katha Jansen, Redakteurin und Moderatorin der SWR Wirtschaftsredaktion Audio, und Ute Schyns, WDR-Redakteurin und Energieexpertin für Audio und beim WDR, fragen nach den Konsequenzen der eingeschränkten Gaslieferungen aus Russland für 40 Millionen Menschen. Wie konnte Deutschland so abhängig von russischen Gasimporten werden?

Warum reinhören?

Was bedeutet die Energiekrise konkret für das Leben der Menschen in Deutschland? Podcast Hosts erklären.

Wo zu finden?

Ab jetzt in der ARD Audiothek (https://www.ardaudiothek.de/sendung/energiekrise-und-jetzt/10686223/).

Ab 8. August in der ARD Mediathek: “Dance Around the World”

Die Kultur-Dokuserie “Dance Around the World” führt zu den angesagtesten, besten Tanzkompanien der Welt – den modernen und den klassischen – und taucht dort ein in die pulsierende Szene vor Ort. Hochkultur modern, emotional und unterhaltsam. “Dance Around the World” hat den charmanten Charakter eines getanzten Roadmovies: Es vermittelt den Flair der Orte, an denen die Tänzer:innen leben und wirken. Der Stil ist empathisch, nah dran an den Kreativen. Getanzt wird nicht nur auf der Bühne oder im Probenraum, sondern auch an ungewöhnlichen Orten: in Landschaften, am Stand, auf der Straße. Eric Gauthier, der “Jamie Oliver des Tanzes”, führt als Host zu den Hotspots und den Stars der internationalen Tanzszene. Er stellt Trends vor, gewährt exklusive Blicke hinter die Kulissen, aber auch intime Einsichten in die emotionale Welt der Tänzer und Choreographinnen, die oftmals ihr ganzes Leben ihrer Leidenschaft “Tanz” widmen.

Warum reinschauen?

Ein Fest der Bilder für Kulturfans. Näher kommt man Weltklassetänzer:innen selten.

Wo zu finden?

Ab 8. August 2022 in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/)

Ab 15. August in der ARD Mediathek: “Tod und Spiele – München ’72”

Am 5. September 1972 bricht ein palästinensisches Kommando in die Zimmer der israelischen Athleten ein und nimmt elf Geiseln in seine Gewalt. Die Terroristen fordern einen Tausch: das Leben der Geiseln gegen die Freilassung von 200 in Israel inhaftierten Palästinenser:innen sowie die Freilassung von Ulrike Meinhof und Andreas Baader. Es beginnt ein 23-stündiges Drama, das weltweit live im Fernsehen übertragen wird und in einer Schießerei am Militärflughafen Fürstenfeldbruck gipfelt, bei der alle Geiseln sterben. Anlässlich des 50. Jahrestags des Attentats von 1972 verwebt die Dokuserie Interviews mit Beteiligten und Angehörigen sowie bisher unveröffentlichtes Archivmaterial, um die Ursprünge und die Folgen des Anschlags genau zu verstehen.

Warum reinschauen?

Dokuserie für alle, die einen vielseitigen Blick auf ein historisches Ereignis werfen wollen: Zum ersten Mal werden die Geschehnisse in München konsequent aus drei verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Wo zu finden?

ab 15.8 in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/).

Ab 30. August in der ARD Mediathek: “Alles Liebe!”

In der Doku-Reihe “Alles Liebe!” erzählen außergewöhnliche Paare ihre aufregende Liebesgeschichte: Menschen, die einander lieben jenseits von Konventionen. Wo nehmen sie den Mut her, eine so ungewöhnliche Beziehung zu wagen? Wie lieben sie? Welche Hindernisse liegen noch vor ihnen? “Alles Liebe!” begleitet sie auf dem spannenden Weg ins gemeinsame Glück mit all den Hürden, die noch vor ihnen liegen. Momente, in denen die Kamera nicht dabei war, wie der magische Augenblick der ersten Begegnung, die Versöhnung nach der Krise, macht die Doku-Reihe mit Szenen im Graphic-Novel-Style erlebbar. So entstehen Liebesgeschichten zum Miterleben und Mitträumen.

Warum reinschauen?

Außergewöhnliche Liebespaare erzählen ihre aufregende Geschichte. Sie leben aus, wovon andere nur träumen!

Wo zu finden?

Die erste Hälfte der neuen Staffel (4×30 min. der 2. Staffel) verfügbar für die ARD-Mediathek (https://www.ardmediathek.de/sendung/alles-liebe/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9zZGIvc3RJZC8xMzY5) ab 30.8.2022.

Weitere Folgen: (4×30 min. der 2. Staffel) verfügbar ab 14.11.2022

Weitere Informationen unter:

http://swr.li/swr--tipps-august-2022 und http://swr.li/pressedossier-streaming-tipps

Monatliche Streaming-Tipps als Mail erhalten? Schreiben Sie uns an kommunikation@swr.de und wir nehmen Sie in den Verteiler auf!

SWR Newsletter “SWR vernetzt” (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/newsletter-anmeldung-swr-vernetzt-100.html)

Kontakt:

Newsroom: ARD Mediathek
Pressekontakt: Michael Schwarz
Telefon 06131 929 32211
michael.schwarz@swr.de

Quellenangaben

Bildquelle: ARD/rbb TOD UND SPIELE – MÜNCHEN ’72, am Montag (05.09.22) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Die Olympischen Spiele von München sollen ,,heitere Spiele” sein. Doch am 5. September 1972 nimmt eine Gruppe von Palästinensern elf israelische Sportler als Geiseln. Kurz nach Mitternacht scheitert ein Befreiungsversuch auf dramatische Weise. Am Ende sind alle israelischen Geiseln, ein deutscher Polizist und fünf palästinensische Terroristen tot. Der Film rekonstruiert das Olympia- Attentat. – KEYVISUAL zu Tod und Spiele – München ’72.
© ARD/rbb/Looksfilm, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung bei Nennung “Bild: ARD/rbb/Looksfilm” (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/153003 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/153003/5282851

ARD Mediathek:  SWR Podcast- und Streaming-Tipps für August 2022

Presseportal