ZDF: “WISO”-Doku im ZDF über Strom-Blackout in Deutschland

Mainz (ots) –

Die Energiewende ist eine der größten Herausforderungen für und : Innerhalb weniger Jahre sollen 80 Prozent des deutschen Stromverbrauchs aus Wind, Wasser, Sonne und Biomasse stammen. Was bedeutet das für die Netzsicherheit, die in einem Stromnetz mit wenigen Dutzend Großkraftwerken leichter zu gewährleisten ist als in einem dezentralen Netz mit vielen kleinen Stromerzeugern, wie Solardächern oder Windrädern?

Die “WISO”-Dokumentation “Blackout in Deutschland – Horrorszenario oder reale Gefahr” beleuchtet am Montag, 1. August 2022, 19.25 Uhr im , was getan wird, um einen möglichen Strom-Blackout abzuwenden. Der 43-minütige Film von Eric Hane steht ab Montag, 1. August 2022, 18.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung. In 3sat ist eine 30-minütige Fassung der Doku am Dienstag, 30. August 2022, 22.25 Uhr unter dem Titel “makro: Blackout – Gefährdet die Energiewende unsere Stromversorgung?” zu sehen. “planet e.” im ZDF greift die umweltspezifischen Aspekte des Themas am Sonntag, 11. September 2022, 15.45 Uhr, auf.

“Mittlerweile ist es Alltagsgeschäft, dass nahezu an jedem Tag mehrfach eingegriffen werden muss, um die Netzsicherheit zu gewährleisten”, sagt der Sprecher eines großen Netzbetreibers. Ist diese Netzsicherheit nicht mehr gegeben, droht der flächendeckende Blackout. Und da Deutschland nun auf erneuerbare Energien setzt, kommt folgendes Problem hinzu: Da Sonne und Wind nicht beständig sind, könnte zu bestimmten Tages- und Jahreszeiten zu wenig Strom vorhanden sein. Mögliche Abhilfe: Stromspeicher. Ideen für die sichere Speicherung, um Stromlücken der regenerativen Energien zu überbrücken, gibt es viele: Pumpspeicherkraftwerke, Wasserstoffspeicher, gigantische Batterien.

Diese Technologien existieren nur im kleinen Maßstab: “Wir haben heute in Deutschland eine Speicherkapazität von 40 Gigawattstunden. Mit diesen 40 Gigawattstunden könnten wir Deutschland zwischen 30 bis 60 Minuten versorgen.”

Hat die Politik einen Plan, wie Deutschland mit ausreichend Speichern auszustatten ist, um einen möglichen Blackout abzuwenden? Dieser Frage geht ZDF-Autor Erik Hane in der “WISO”-Dokumentation nach. Er befragt Wissenschaftler und Praktiker und konfrontiert verantwortliche Politiker mit seinen Rechercheergebnissen.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wiso

“WISO” in der ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/z4XCT/

Kontakt:

Newsroom: ZDF
Pressekontakt: ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108
https://twitter.com/ZDFpresse

Quellenangaben

Bildquelle: Was wird in Deutschland getan, um einen möglichen Strom-Blackout zu verhindern? / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / Nutzungsrecht: 20.06.2022 – 12.09.2022 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/5283766

ZDF:  “WISO”-Doku im ZDF über Strom-Blackout in Deutschland

Presseportal