Polizeibericht Region Freiburg: BAB A5 Anschlusstelle Freiburg-Nord: Streitigkeit im Straßenverkehr endet mit …

Freiburg (ots) –

Am Mittwochmittag, 27.07.2022 gegen 12:30 Uhr kam es an der Autobahnanschlussstelle Freiburg-Nord zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 40-jährigen Autofahrer, seinem 42-jährigen Beifahrer und einem weiteren 26-jährigen Autofahrer, nachdem es zuvor auf der Autobahn zu mehreren Verkehrsdelikten gekommen war.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren u.a. gegenseitige Nötigungshandlungen und Beleidigungen auf der Autobahn vorangegangen, die an der roten Ampel der Anschlussstelle Freiburg-Nord der Auslöser für einen Streit der beiden Autofahrer und des Beifahrers waren.

Im Verlauf der Auseinandersetzung zog der 26-Jährige ein Messer und versuchte die beiden Kontrahenten zu verletzen.

Die beiden Männer konnten ihn überwältigen und schlugen hierbei mehrfach auf ihn ein. Alle drei Beteiligten trugen leicht Verletzungen davon.

Sie entfernten sich anschließend alle von der Tatörtlichkeit, konnten jedoch später im Rahmen der eingeleiteten Fahndung durch die festgestellt werden.

Die Verkehrspolizei Freiburg (Tel: 0761 882-3100) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können.

Insbesondere wird der Fahrer des weißen Mercedes Kleinbus mit Schulbus-Kennzeichnung gesucht, der die Auseinandersetzung beobachtet haben soll.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Telefon: +49 761 882-1013
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5283859

Polizeibericht Region Freiburg: BAB A5  Anschlusstelle Freiburg-Nord: Streitigkeit im Straßenverkehr endet mit …

Presseportal Blaulicht