Polizeibericht Region Gera: Wer nicht hören will, muss fühlen

Altenburg (ots) –

Am Samstagabend gegen 20 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den Fahrer eines E-Scooters, da an dem Roller kein Versicherungsaufkleber angebracht war. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann (21) erheblich alkoholisiert war. Ein Test ergab einen Wert von 1,3 Promille. Es wurde eine Blutentnhame durchgeführt und dem jungen Mann die Weiterfahrt untersagt. Ca. drei Stunden später wurde der ein Verkehrsunfall mit Verletzten in der Liebermannstraße gemeldet. Dort trafen die Beamten auf den 21-jährigen, der sich trotz vorangegengener Belehrung wieder auf seinen Roller stellte und während der Fahrt mit einem Poller aus Metall kollidierte. Durch den Sturz zog er sich erhebliche Kopfverletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankhaus gebracht werden. Der dortige Aufenthalt dürfte nun etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, als die Blutentnahme bei der ersten Begegnung mit der Polizei.

Kontakt:

Newsroom:
Rückfragen an:

üringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5285766

Polizeibericht Region Gera: Wer nicht hören will, muss fühlen