Polizeibericht Region Osnabrück: Quakenbrück: Jugendlicher Rollerfahrer leistete sich Verfolgungsfahrt mit der …

Quakenbrück (ots) –

Am Dienstagnachmittag bemerkten Polizisten während ihrer Streifenfahrt einen Motorroller, besetzt mit zwei männlichen Personen, der ohne Versicherungskennzeichen unterwegs war. Der Roller war aus der Rosenstraße nach links auf die Schulstraße in Richtung der B68 eingebogen. Da die Polizisten in die entgegensetzte Richtung fuhren, wendeten sie umgehend den Streifenwagen und folgten dem Zweirad. Der Fahrer bemerkte dies und fuhr an der folgenden Abbiegung nach rechts in Richtung Löningen auf die B68. Mit eingeschaltetem Blaulicht, Martinshorn und Anhaltsignal überholten die Polizisten den Motorroller, um ihn zum Stoppen zu bewegen. Kurz darauf bremste der Fahrer den Roller plötzlich ab, wendete auf der vielbefahrenen Bundesstraße und flüchtete in die entgegengesetzte Richtung. Die folgenden und entgegenkommenden Fahrzeuge mussten dabei bis zum Stillstand abbremsen, um eine Kollision zu verhindern. Unbeirrt fuhr der Roller auf der B68 weiter in Richtung Stadtgebiet Quakenbrück. Kurz vor der Ampelkreuzung Bürgerstraße, fuhr er unvermittelt nach rechts auf das Gelände einer Tankstelle, überquerte dieses und fuhr in Richtung Minister-Karl-Möller-Straße weiter. Dabei fuhr er unter anderem auch über Geh- und Radwege und missachtete rote Ampeln. Auf der Wilhelmstrasse konnte der Fahrer von den eingesetzten Beamten schließlich zum Anhalten bewegt werden. Dabei touchierte er mit seinem Kleinkraftrad den Streifenwagen, sodass ein leichter Sachschaden entstand. Als die Polizisten gerade ausgestiegen waren, gab der Rollerfahrer jedoch erneut Gas um seine Flucht fortzusetzen. Sein Sozius wurde in diesem Moment von einem Beamten an seinem T-Shirt festgehalten. Beim Festhalten und anschließendem Vollgasgeben wurde der Polizist mit einem heftigen Ruck nach vorne gezogen und verletzte sich dadurch leicht. Die beiden Männer konnten im Anschluss unerkannt flüchten.

Durch sofort eingeleitete Ermittlungen konnte am heutigen Tage der Fahrer sowie sein Sozius ausfindig gemacht werden. Dabei handelte es sich um zwei 14- und 15- jährige Jugendliche aus Quakenbrück.

Aufgrund der riskanten Fahrweise sucht die nun Fahrzeugführer, die aufgrund ihres richtigen Handelns die Kollisionen auf der B68 verhinderten. Darüber hinaus melden sich bitte auch weitere Verkehrsteilnehmer, die durch den Rollerfahrer während seiner Flucht gefährdet oder genötigt wurden. Die Telefonnummer der Polizei Quakenbrück ist 05431/9077690.

Kontakt:

Newsroom: Polizeiinspektion Osnabrück
Rückfragen an:


Konstanze Heine
Telefon: +49 541 327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5288646

Polizeibericht Region Osnabrück: Quakenbrück: Jugendlicher Rollerfahrer leistete sich Verfolgungsfahrt mit der …

Presseportal Blaulicht