Polizeibericht Region Stuttgart: Gepäckdiebstahl am Ulmer Hauptbahnhof

Ulm (ots) –

Am gestrigen Donnerstagmorgen (04.08.2022) fuhr ein 58-Jähriger, zunächst ohne ein entsprechendes Ticket zu besitzen, mit dem IC in Richtung Stuttgart und versuchte anschließend am Ulmer Hauptbahnhof den Koffer einer Reisenden zu entwenden.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge nutzte der 58 Jahre alte Mann gegen 06:45 Uhr zunächst den Fernzug von Günzburg in Richtung Stuttgart, als er gegenüber dem Zugbegleiter offenbar kein gültiges Fernverkehrsticket vorweisen konnte. Da er sich zudem wohl nicht ausweisen wollte, informierte der DB-Mitarbeiter die Bundespolizei über den Vorfall.

Als der polnische Staatsangehörige den IC beim Halt am Ulmer Hauptbahnhof verließ und die wartende Streife am Bahnsteig wahrnahm, wollte er sich zunächst entfernen, konnte jedoch durch die Einsatzkräfte aufgehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Nach kurzer Zeit stieg eine Reisende aus dem Fernzug und teilte den Bundespolizeibeamtinnen und -beamten mit, dass sie die Kontrolle von ihrem Sitzplatz beobachtet habe und der von dem 58-Jährigen mitgeführte Koffer ihr Eigentum sei. Die Frau konnte ihr Gepäckstück umgehend wieder an sich nehmen und ihre Fahrt fortsetzen.

Den Beschuldigten erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Erschleichens von Leistungen und des Diebstahls.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5289861

Polizeibericht Region Stuttgart: Gepäckdiebstahl am Ulmer Hauptbahnhof

Presseportal Blaulicht