DAX auch am Mittag kaum verändert – Energiepreise uneinheitlich

/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat sich am Mittwoch nach einem bereits verhaltenen Start bis zum Mittag weiter kaum bewegt. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.565 Punkten berechnet und damit 0,2 über Vortagesschluss.

Mit Spannung wird weiterhin der Veröffentlichung neuer Inflationsdaten aus den USA erwartet. Die Energiepreise zeigten keine klare Richtung: Gas zur Lieferung im September kostete am Mittag 202 pro Megawattstunde und damit fünf Prozent mehr als am Vortag. Das impliziert einen Verbraucherpreis von mindestens rund 27 bis 31 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. Der Ölpreis sank unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher 95,35 US-Dollar.

Das waren 96 Cent oder 1,0 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

DAX auch am Mittag kaum verändert – Energiepreise uneinheitlich

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×