Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Gefährliches Überholmanöver endet mit Unfall und Anzeigen

Erfurt (ots) –

Ein 39-jähriger Audi-Fahrer brachte am Mittwoch mit seiner Fahrweise nicht nur sich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer in große Gefahr. Der Mann fuhr auf der Bundesstraße 7 in Richtung Erfurt. Trotz durchgezogener Linie überholte er eine größere Fahrzeugkolonne und gefährdete beim Wiedereinordnen einen 71-Jährigen Audi-Fahrer. Anschließend setzte er erneut zum Überholen an. Als er merkte, dass er sein Überholmanöver aufgrund des Gegenverkehrs nicht beenden kann, lenkte er seinen Audi in den Straßengraben und verunfallte. Dabei verletzte sich seine 26-jährige Beifahrerin leicht. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 39-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Neben einer Blutentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheins erwarten den Mann jetzt mehrere Strafanzeigen. (DS)

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Erfurt
Rückfragen an:

üringer

Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5294711

Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Gefährliches Überholmanöver endet mit Unfall und Anzeigen