Hamburg Cruise Days: Das schönste Kreuzfahrt-Festival der Welt ist zurück: Die Hamburg Cruise Days pur 2022 und der Blue …

Hamburg (ots) –

Die sind das schönste Kreuzfahrt-Festival der Welt. Nicht umsonst pilgern alle zwei Jahre zigtausende “Sehleute” an die Hamburger Hafenkante, um das Event, das durch emotionale Darbietungen an Land und zu Wasser begeistert, hautnah zu erleben. Nach einer pandemiebedingten Zwangspause findet das international beliebte maritime Event nun in einer Sonderedition vom 19. bis 21. August 2022 und damit zum achten Mal im Hamburger Hafen statt. Erneut mit an Bord: Michael Batz mit seinem Lichtkunstwerk Blue Port Hamburg und AIDA Cruises als Premiumpartner der .

Faszination Kreuzfahrt und Sehnsucht nach der Ferne: Hamburg Cruise Days pur

Nun sind es nur noch wenige Tage, dann heißt es endlich wieder “Leinen los” für die Hamburg Cruise Days. Vom 19. bis 21. August lädt die Veranstaltung Besucherinnen und Besucher aus aller Welt ein, in die faszinierende Welt der Kreuzfahrt einzutauchen. Fünf Kreuzfahrtschiffe, zwei stimmungsvolle abendliche Inszenierungen auf der Elbe sowie ein buntes Programm mit spannenden Präsentationen der einzelnen Reedereien, einem vielfältigen gastronomischen Angebot, Musik und Tanz versprechen gute Unterhaltung. Für ganz besondere Gänsehautmomente und einzigartige Bilder sorgt erneut der Blue Port Hamburg, der den Hamburger Hafen in diesem Jahr vom 19. bis zum 28. August allabendlich blau erstrahlen lässt.

Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg GmbH: “Die Hamburg Cruise Days und der Blue Port Hamburg sind ein einzigartiges Zusammenspiel von Licht und Wasser. Hamburger und Gäste können sich auf eine besondere Atmosphäre freuen, insbesondere in den Abendstunden: Dann verbindet sich die ohnehin sehnsuchtsweckende Stimmung im Hafen mit dem blauen Licht der Kunstinstallation und den Kreuzfahrtschiffen zu einem bildmächtigen Erlebnis, wie es nur in Hamburg stattfinden kann.”

Da aufgrund der Pandemie eine feste Planung lange nicht möglich war, findet das Event in diesem Jahr unter etwas anderen Voraussetzungen und in kleinerem Rahmen statt als in den Vorjahren – das spiegelt sich auch in dem Zusatz “pur” im Namen der Veranstaltung wider. “Pur bedeutet, dass wir uns in diesem Jahr auf das konzentrieren, wofür unser Event im Kern steht: die Faszination der Kreuzfahrt, die Sehnsucht nach dem Reisen, ein friedliches, unbeschwertes Miteinander”, erklärt Katja Derow, Co-Veranstalterin und Geschäftsführerin der redroses communications GmbH.

So reicht die Veranstaltungsfläche in diesem Jahr vom Bereich des Landungsbrückenvorplatzes über die Flutschutzmauer und neue Treppenanlage bis hin zur Kehrwiederspitze – eine Fläche, für die im Ernstfall ein Sicherheits- und Hygienekonzept greifen kann.

Die Stars des Events: fünf Kreuzfahrtschiffe im Hafen erwartet

An den drei Eventtagen lassen sich fünf ganz unterschiedliche Kreuzfahrtschiffe im Hafen bestaunen: AIDAprima, AIDAsol (beide AIDA Cruises), Queen Mary 2 (Cunard Line), MSC Magnifica (MSC Cruises) und MS Otto Sverdrup (Hurtigruten) gehen am Event-Wochenende im Hamburger Hafen vor Anker. Die Beschreibungen der Schiffe sowie die genauen Liegezeiten und -plätze können der Website unter https://www.hamburgcruisedays.de/schiffe/ entnommen werden.

Blau wie der Himmel und die Ozeane: der Blue Port Hamburg by Michael Batz

Seit 2008 sorgt der Blue Port Hamburg von Lichtkünstler Michael Batz international für Aufsehen. Auch 2022 taucht das spektakuläre Lichtkunstwerk die Hafenkulisse in magisches Blau und verleiht der Elbmetropole während und nach den Hamburg Cruise Days pur einen neuen Zauber. Nach dem Light-Up am Freitagabend, den 19. August setzt der Blue Port Hamburg bis zum 28. August allabendlich zwischen 20.00 Uhr und 01.00 Uhr nachts Gebäude und Landmarken von Steinwerder bis zur Elbphilharmonie in Szene und verbindet in diesem Jahr den Hafen und die angrenzende Innenstadt. Das Lichtprojekt wird wie bereits in den Vorjahren in zwei Phasen realisiert: zu den Hamburg Cruise Days vom 19. bis 21. August als “Blue Port Event”, danach vom 22. bis 28. August als “Blue Port Art”.

Königlicher Auftakt am Freitag: Queen Mary 2 eröffnet Light-up des Blue Port Hamburg

Das Event startet am Freitag mit einem ganz besonderen Gänsehaut-Moment: die Queen Mary 2, die Königin der Meere, setzt das Lichtkunstwerk Blue Port Hamburg von Lichtkünstler Michael Batz am Freitagabend stimmungsvoll in Szene. Um 20.00 Uhr legt das imposante Kreuzfahrtschiff am Kreuzfahrtterminal Steinwerder ab, fährt elbaufwärts bis zur Elbphilharmonie, wendet dort in einem spektakulären Manöver und bringt sich in Position. Um 21.15 Uhr gibt die Queen Mary 2 mit ihrem Typhon das Signal zum Start des Blue Port Hamburg – und strahlt dabei selbst in royalem Blau. Ihr folgen dann Dutzende von illuminierten Gebäuden, Brücken, Schiffen und Objekten an der Hafenkante und verbinden sich nach und nach zu einem Gesamtkunstwerk. Untermalt wird das Light-up von klassischer Musik, einleitend moderiert wird es vom Hamburger Schauspieler und Moderator Marek Erhardt sowie Lichtkünstler Michael Batz. Nach dem Light-up und einem zweiten Typhon-Signal verlässt die Königin der Meere dann den Hamburger Hafen und nimmt Kurs auf New York.

Rendezvous auf den Wellen: “Pas de deux on blue” am Samstagabend

Am Eventsamstag erwartet die Besucherinnen und Besucher ein weiterer Höhepunkt des Wochenendes: Vor dem Hintergrund des Blue Port Hamburg findet am 20. August ab 22.35 Uhr ein abendliches Rendezvous zweier imposanter Kreuzfahrtschiffe statt. In einer künstlerischen Inszenierung mit Licht, Drohnen und Musik werden AIDAprima und MSC Magnifica zwischen der Elbphilharmonie und den Landungsbrücken multimedial in Szene gesetzt: Atmosphäre pur, ein eindrucksvoller Pas de deux zweier Kreuzfahrtriesen, übersetzt in Bilder tänzerischer Leichtigkeit. Auch für diese Inszenierung zeichnet Lichtkünstler Michael Batz verantwortlich, technisch umgesetzt wird sie von der Hamburger Agentur JP Mobile Spaces.

“Der Pas de deux on blue, das ist die Begegnung zweier Diven auf dem blauen Element vor den Wahrzeichen Hamburgs”, so Michael Batz. “Er ist eine Hommage an die Stadt Hamburg, an die Kreuzfahrt und das Reisen – und an den Zusammenhalt. Mit dieser Inszenierung wollen wir in bewegten Zeiten ein Zeichen der Zuversicht senden.”

Die Lichtinszenierung startet um 22.35 Uhr und endet um 22.50 Uhr, aber auch schon vor der eigentlichen Show wird auf der Elbe einiges zu beobachten sein: So legt AIDAprima bereits um ca. 21.15 Uhr in Steinwerder ab und bringt sich schließlich zwischen Elbphilharmonie und Überseebrücke in Position, während die MSC Magnifica “just in time” elbaufwärts einläuft und sich vor den Landungsbrücken positioniert, Bug an Bug mit AIDAprima. Den besten Blick auf das Geschehen haben Besuchende von der Neuen Flutschutzmauer oder den Landungsbrücken aus.

Professionelle Planung trotz widriger Umstände

Seit ihrer ersten Auflage 2008 haben sich die Hamburg Cruise Days zu einer der bildmächtigsten Veranstaltungen für die Hansestadt entwickelt. Wie kein anderes Event inszenieren sie alle zwei Jahre den Hamburger Hafen als erlebnisreiche Bühne für die Welt der Kreuzfahrt und locken zigtausende kreuzfahrtbegeisterte Besucher:innen aus aller Welt in den Hamburger Hafen. Dementsprechend groß war die Enttäuschung der Kreuzfahrtfans, als die für September 2021 geplante Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Im März 2022 trafen die Veranstalter, die Hamburger Agenturen uba und redroses communications, gemeinsam mit dem Lizenzgeber Hamburg Tourismus die finale Entscheidung: Die auf August 2022 verschobenen Hamburg Cruise Days können stattfinden.

Uwe Bergmann, Co-Veranstalter und Geschäftsführer der uba gmbh, erklärt: “Wir sind sehr stolz darauf, dass wir es unter den widrigen Umständen als Team geschafft haben, diese Großveranstaltung in kürzester Zeit professionell zu planen und auf die Beine zu stellen. Wir danken unserer Lizenzgeberin, der Hamburg Tourismus, und unseren Partner:innen, allen voran unserem Premiumpartner AIDA Cruises, für ihr Vertrauen und ihren Beitrag zum Gelingen der diesjährigen Hamburg Cruise Days.”

Engagierte Sponsoren und ein vielseitiges Programm an Land

Unterschiedliche Partner und Sponsoren engagieren und präsentieren sich bei den diesjährigen Hamburg Cruise Days pur. Als Premiumpartner konnten die Veranstalter zum fünften Mal in Folge AIDA Cruises gewinnen. “Verlässliche, vertrauensvolle Partnerschaften sind insbesondere in herausfordernden Zeiten von großer Bedeutung – sei es auf dem Weg in einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Kreuzfahrtmarkt oder zum Branchen-Restart im vergangenen Jahr. Deshalb haben wir nicht gezögert, uns auch 2022 als Premiumpartner der Hamburg Cruise Days zu engagieren. Wir sind der Überzeugung, dass dieses Kreuzfahrtfestival ein positives Zeichen für ein friedvolles Miteinander setzen wird”, so Hansjörg Kunze, Vice President Communication & Sustainability.

Die Themenbereiche im Einzelnen:

AIDA Urlaubswelt (Kehrwiederspitze)

AIDA Cruises ist nicht nur mit zwei seiner insgesamt 12 Schiffe umfassenden Flotte auf dem Event präsent, sondern begeistert auch an Land in der “AIDA Urlaubswelt” an der Kehrwiederspitze mit zahlreichen Highlights für Groß und Klein. Hier gibt es Gewinnspiele, Aktionen für kleine Seeräuber und kulinarische Köstlichkeiten der AIDA Gourmetpatin Felicitas Then. Besucher:innen können eine originalgetreue AIDAcosma Showkabine besichtigen, sich zu Reisen beraten lassen oder einfach nur im Beach Club im Liegestuhl liegen und mit Sand unter den Füßen vom Meer träumen und den Schiffen im Hafen winken.

Neu auf der AIDA Themenfläche: eine digitale und interaktive Rallye zum Thema Nachhaltigkeit in der Kreuzfahrt. Wer spielerisch mehr über die Nachhaltigkeitsinitiativen von AIDA erfahren möchte, kann hier an einem Mitmach-Quiz teilnehmen und einen AIDA Reisegutschein im Wert von 3.000 Euro gewinnen. Die Teilnehmer müssen fünf verschiedene Stationen ausfindig machen, die mit QR-Codes versehen sind, und Fragen zu unterschiedlichen Nachhaltigkeitsthemen wie Technologie, ressourcenschonender Wasserverbrauch oder Plastikvermeidung an Bord beantworten.

MSC Cruises-Promenade (Neue Flutschutzmauer)

Gepflegtes Chillout-Ambiente, maritime Kulinarik, Entertainment und Information: Auf der MSC Cruises-Promenade animiert Electro Swing zum Tanzen, an der neuen Flutschutzmauer legen bekannte DJs auf und die Gastro ist in stilechten Überseecontainern untergebracht. Akut Fernwehgeplagte können sich in der MSC Lounge beraten lassen oder eine Reise mit 15 % Cruise-Days-Rabatt buchen; auch wer bei MSC Cruises anheuern will, erhält hier umfassende Infos.

Time to discover: Fluss- und Seereisen mit nicko cruises (Neue Flutschutzmauer)

nicko cruises steht für Reisen auf kleinen Schiffen fernab des Massentourismus und die Gelegenheit, dank langer Liegezeiten alle Destinationen intensiv zu erleben. Neben ausführlicher Beratung winkt am Stand des Kreuzfahrtspezialisten das große Weltenbummler-Glück: Zu gewinnen gibt es eine Kabine auf der Jubiläumskreuzfahrt mit Stargast Annett Louisan auf der WORLD VOYAGER sowie eine Reise für zwei auf der VASCO DA GAMA von Lissabon nach Kapstadt.

Cunard Show-Truck (Neue Flutschutzmauer)

Er ist ein echter Blickfang auf den Hamburg Cruise Days: der Cunard Show-Truck. Unter dem Motto “Der feine Unterschied” können Besucherinnen und Besucher hier das einzigartige Cunard-Gefühl mit allen Sinnen erleben, an einem attraktiven Gewinnspiel teilnehmen und eine Reise mit der Queen Mary 2 gewinnen oder bei einer Partie Shuffleboard den Ausblick auf die Elbe genießen.

König Pilsener Biergarten (Landungsbrücken)

Sommer, Sonne, Biergartenzeit: Als Getränkepartner und -sponsor konnte König Pilsener gewonnen werden. Die Brauerei lädt die Besucher:innen zum Verweilen in den eigenen Biergarten an den Landungsbrücken ein – bei einem kühlen König Pilsener und zünftigen Schmankerln lässt sich entspannt auftanken, bevor es zur nächsten Attraktion geht.

Salsa Bühne & Ahoi Hamburg (Landungsbrückenvorplatz)

Dieser Themenbereich lockt mit klassischen Salsa-Rhythmen und guter Laune und lädt ein, das Tanzbein zu schwingen. Dazu gibt es jede Menge Inspirationen made in Hamburg: Unternehmen und Kunsthandwerker aus der Hansestadt präsentieren ihre Schätze und Hamburger Gastronomen servieren kulinarische Köstlichkeiten.

Bosch eBike Systems – Urban Roadshow (Hafentreppe)

Einfach am Stau vorbei zur Arbeit, entspannt in die Stadt ohne Parkplatzsorgen, Einkäufe bequem nach Hause transportieren: eBikes sind die Alleskönner im städtischen Verkehr – sicher und nachhaltig. Wer 18 Jahre alt ist und die neuesten Innovationen probefahren möchte, ist auf der Teststrecke der eBike Urban Roadshow von Bosch an der Hafentreppe genau richtig.

Tägliche Live-Shows: das Hamburg Cruise Days Studio

Um die Besucherinnen und Besucher über die Event-Highlights und weitere spannende Kreuzfahrtthemen zu informieren, produzieren die Medienpartner ROCK ANTENNE Hamburg und Studio Hamburg im Hamburg Cruise Days Studio auf der neuen Flutschutzmauer täglich eine Livesendung. Unterstützt werden sie dabei von den Sponsoren Westfield Hamburg-Überseequartier, Cruise Gate Hamburg und Hamburg Cruise Net. Einmal am Tag moderiert Sven Flohr live aus dem Hafen, präsentiert ein unterhaltsames Programm und liefert spannende Einblicke hinter die Kulissen des Events. Der Live-Stream kann auf www.hamburgcruisedays.de verfolgt werden.

#weilwirhamburgsind

Die Veranstalter:innen Katja Derow und Uwe Bergmann sind sich sicher, dass auch die Sonderausgabe der Hamburg Cruise Days 2022 ein voller Erfolg wird: “Die Hamburg Cruise Days mögen in diesem Jahr, bedingt durch viele externe Faktoren, in mancherlei Hinsicht anders sein als die Veranstaltungen in den Vorjahren. Was jedoch bleibt, ist das, was dieses Event seit 2008 so unverwechselbar macht: die besondere Stimmung im Hamburger Hafen, die unvergleichliche Begeisterung der Menschen für die Kreuzfahrt, die vielen kleinen Momente des Flanierens, Genießens und Verweilens und die einzigartigen Bilder, die aus Hamburg in die Welt gehen werden.”

Veranstaltungszeiten

Freitag, 19. August: 14 – 24 Uhr

Samstag, 20. August: 11 – 24 Uhr

Sonntag, 21. August: 11 – 20 Uhr

Verkehrsanbindung

U-Bahn: Landungsbrücken, Baumwall (U3), Meßberg (U1), Überseequartier (U4)

S-Bahn: Landungsbrücken (S1, S2, S3) und Stadthausbrücke (S1 und S3)

Bus: 111 (Altona – HafenCity), 6 (ab U-Bahn St. Pauli)

Kontakt:

Newsroom: Hamburg Cruise Days
Pressekontakt: Katja Derow
redroses communications GmbH
0162 / 43 11 376
k.derow@redroses-pr.com

Link zum Bilderdownload: https://we.tl/t-GYBTnLfMpC

Quellenangaben

Bildquelle: Impressionen der Hamburg Cruise Days 2019 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/114213 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Hamburg Cruise Days, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/114213/5294782

Hamburg Cruise Days:  Das schönste Kreuzfahrt-Festival der Welt ist zurück: Die Hamburg Cruise Days pur 2022 und der Blue …

Presseportal