AQON Water Solutions GmbH: Von 50.000 EUR zu 16 Mio. EUR Umsatz: Wie eines der wachstumsstärksten Handwerks-Start-Ups den …

Bensheim (ots) –

Viele Deutsche kennen das Problem, dass Termine mit Handwerkern nur mit vielen Wochen Vorlauf möglich sind. Der Fachkräftemangel ist gerade in der SHK-Branche (Sanitär-Heizung-Klima) spürbar. Deshalb hat AQON Pure ein Konzept entwickelt, mit dem mehr Aufträge in kürzerer Zeit realisiert werden können – mit Erfolg. AQON Pure zählt zu den wachstumsstärksten im .

Mehr Fachkräfte allein sind nicht die Lösung

2020 gab es in Deutschland fast 19,3 Millionen Wohngebäude, 2010 waren es noch 18,2 Millionen. Die Anzahl der Wohngebäude ist also um gut 6 Prozent gewachsen. Das Wachstum der Beschäftigten der SHK-Betriebe lag im selben Zeitraum hingegen bei über 12 Prozent. “Die Zahlen des Gebäudebestands und der Beschäftigten der SHK-Branche zeigen eindeutig, dass mehr Fachkräfte allein nicht die Lösung sind. Wir müssen mit neuen Organisationsstrukturen und digitalisierten Prozessen reagieren. Ansonsten werden uns in Deutschland lange Wartezeiten und Auftragsstau bei Handwerkern noch lange begleiten”, erklärt Maximilian Wilk, CEO & Geschäftsführer bei AQON Pure.

Die Idee: schlüsselfertige Aufträge durch digitale Plattform

AQON entwickelte 2017 “AQON Pure”, eine umweltfreundliche Kalkschutzanlage ohne Salz für Wohngebäude. Für den Einbau bietet AQON Pure einen Installationsservice zum Festpreis durch Partnerbetriebe aus der SHK-Branche an. Für die Einbauaufträge hat AQON Pure eine Plattform entwickelt, welche den Angebots- und Planungsprozess digitalisiert hat. Die Kunden senden bei Ihrer Anfrage Fotos mit. AQON Pure kann allein durch die Bilder alle benötigten Daten für den Einbau ermitteln. Diese werden dann per Klick an den Partnerbetrieb für den Einbau geschickt. Das Produkt versendet AQON Pure direkt an den Kunden, der Installateur vereinbart nur noch den Einbautermin. Dadurch entfallen die Vorabbesichtigung, die Beratung, die Bestellung sowie die Planung des Einbaus.

“Installationsbetriebe sparen durch unsere schlüsselfertigen Aufträge bis zu 80% Zeit und können sich ganz auf ihre handwerkliche Arbeit konzentrieren”, erklärt Konstantin Wilk, COO & Geschäftsführer bei AQON Pure. Das Konzept funktioniert: Der Umsatz von AQON Pure wuchs von 50.000 Euro (2018) auf über 6 Millionen Euro (2021) an. 2022 werden voraussichtlich 16 Millionen Euro erzielt – ganz ohne Risikokapital.

Über AQON Pure:

AQON wurde 2003 von Marian Wilk gegründet. Das Familienunternehmen bietet Lösungen zur umweltfreundlichen Aufbereitung von Wasser ohne Salz und Chemie an. Die Söhne Maximilian und Konstantin Wilk entwickelten 2017 “AQON Pure”, eine umweltfreundliche Kalkschutzanlage für Wohngebäude, inklusive Einbauservice zum Festpreis. 2018 bediente das Unternehmen gut 50 Kunden, 2021 waren es bereits über 5.000 Kunden.

Kontakt:

Newsroom: AQON Water Solutions GmbH
Pressekontakt: Maximilian Wilk (CEO)
E-Mail: maximilian.wilk@aqon-pure.com
Telefon: 06251 59 308 – 0

Quellenangaben

Bildquelle: AQON Pure Gründer Konstantin Wilk und Maximilian Wilk (v.l.n.r.) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/147544 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/147544/5297895

AQON Water Solutions GmbH:  Von 50.000 EUR zu 16 Mio. EUR Umsatz: Wie eines der wachstumsstärksten Handwerks-Start-Ups den …

Presseportal