Bericht: Deutschland vereinbart mit Slowakei neuen Ringtausch

Berlin/Bratislava ( Nachrichtenagentur) – und die Slowakei haben sich nach längerer Unsicherheit offenbar doch noch auf einen Deal über die Lieferung schwerer geeinigt. Das berichtet das Portal “Business Insider” unter Berufung auf Regierungskreise.

Demnach liefert Deutschland 15 Kampfpanzer vom modernen Typ Leopard 2 an die Slowakei. Dabei soll das erste Fahrzeug noch in diesem Jahr in das osteuropäische Land gehen. Im Gegenzug liefert die Slowakei 30 Panzer aus Sowjetzeiten in die . Der Ringtausch solle “zeitnah” in dieser Woche bekannt gegeben werden, hieß es.

Erst vor zwei Monaten drohte der Deal noch gänzlich zu platzen. Deutschland hatte bereits 15 Leopard-2A4-Panzer für 30 T-72 angeboten – für die Slowakei zu wenig für die Landesverteidigung, weshalb das Verteidigungsministerium in Bratislava das Angebot Mitte Juni abgelehnt hatte: “Die Realität ist, dass wir die Form der Unterstützung, die die Tschechische Republik oder andere Länder zugesagt haben, nicht akzeptieren können”, hatte eine Sprecherin des Ministeriums damals dem Portal gesagt. Diese liefern an die Ukraine ein Gerät und bekommen dafür zwei Geräte aus Deutschland oder einem anderen Land. “Die Slowakei besitzt 30 T-72-Panzer. Daher können 15 Leopard-Kampfpanzer keine Lösung für uns sein, da wir 30 Kampfpanzer für ein Panzerbataillon benötigen”, sagte damals die Sprecherin.


Foto: Panzer auf Lkw, über dts Nachrichtenagentur

Bericht: Deutschland vereinbart mit Slowakei neuen Ringtausch

dts Nachrichtenagentur