Brezelbacken soll Kulturerbe werden

Bad Urach ( Nachrichtenagentur) – Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) hat sich dafür ausgesprochen, die Tradition des handwerklichen Brezelbackens als immaterielles Kulturerbe anzuerkennen. Er unterstütze einen entsprechenden Vorstoß der Bäckerinnung Württemberg, sagte Özdemir am Donnerstag im baden-württembergischen Bad Urach.

Diese will gemeinsam mit regionalen Trägern einen Vorschlag zur Aufnahme des Handwerks in das “Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes” ausarbeiten. Die darin gelisteten Kulturformen entsprechen den Grundsätzen des UNESCO-Übereinkommens zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes. Die Aufnahme in das nationale Verzeichnis ist Voraussetzung für die Anerkennung als Weltkulturerbe. “Ich will dem Verfahren nicht vorgreifen, aber nach erfolgreicher Aufnahme in das bundesweite Verzeichnis kann ich mir vorstellen, dass das des Brezelbackens auch für die Aufnahme in die internationale Liste des UNESCO-Übereinkommens zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes vorgeschlagen wird”, sagte Özdemir.

Denn auch in Österreich, Frankreich und der werde das Brezelschlingen traditionell gepflegt.


Foto: Brezeln mit Salz, über dts Nachrichtenagentur

Brezelbacken soll Kulturerbe werden

dts Nachrichtenagentur