News Direct: RETTUNGSSPRINGERPIONIERE, DIE MOBILES OFFSHORE-SICHERHEITSTRAINING FÜR DIE ÖL-UND GASINDUSTRIE ENTWICKELTEN, …

New York City (ots) –

AQUARIUS GLOBAL ERHÖHT WEITERHIN STANDARDS UND SETZT MASSSTÄBE MIT ERSTKLASSIGEM SICHERHEITSTRAINING

Rick Parish, Gründer und ehemaliger Vorsitzender der Marine & Offshore Group (M&O Group) – das , das in den 90er Jahren mobiles Offshore-Sicherheitstraining für die Öl- und Gasindustrien revolutionierte – gab heute bekannt, dass sein Unternehmen Aquarius Global, ein neues System für mobiles Sicherheitstraining auf den Markt gebracht habe. Dieses soll den Standard von Offshore-Sicherheitstraining zum wiederholten Male weltweit heben.

Mobile Offshore Safety Training (MOST) – eine Tochtergesellschaft von Parishs Investment- und Beteiligungsunternehmen Aquarius Global – hat das sogenannte “INSITU”-System entwickelt, das Offshore-Sicherheitstraining unter Anwendung neuester Technologien und Simulationen mit modernster Ausstattung und erstklassigen Sicherheitstrainingsmethoden neu definiert.

Das neue mobile Sicherheitstrainingsystem INSITU bietet der gesamten Belegschaft auf Ölplattformen, Bohrinseln und -anlagen sowie Offshore als auch Onshore ein umfassendes Notfallsicherheitstraining. Entscheidend ist, dass das System darüber hinaus wertvolles Sicherheitstraining bereitstellt, während die Belegschaft zwischen On- und Offshoreinstallationen hin- und hertransportiert wird. Hierbei wird ein umfassendes Notfallszenario in Betracht gezogen, wie Helikopternotlandungen, Überlebensmodus im Meer, der Einsatz von Rettungsflößen sowie allgemeine Ausfälle.

Die professionelle modulare Trainingsplattform ermöglicht Konfigurationen, die spezifischen Kundenanforderungen angepasst werden können, angefangen bei Basisausbildungen bis hin zu allumfassenden Optionen. Zusätzlich kann die Trainingsplattform bei Bedarf dedizierte Unterrichtsräume zur Verfügung stellen, die beliebige Trainingsszenarien entsprechend der Standards der Offshore Petroleum Industry Training Organisation (OPITO) anbieten.

Standardmäßige Trainingszentren umfassen:

– Ein 10 Meter langes beheiztes Schwimmbecken mit einem Helicopter Underwater Escape Training (HUET)-System sowie einem Simulator für Windenrettungseinsätze von Helikoptern

– Das Totally Enclosed Motor Propelled Survival Craft (TEMPSC) Rettungsboot-Trainingsmodul einschließlich eines separaten Schwimmbeckens mit Einstiegsplattformen

– Feuerlöscher und Selbstrettungmodul einschließlich eines Brandcontainers

– Einrichtungen zur Wartung von Ausrüstungsgegenständen

– Poolpumpen, Heizungs- und Filteranlagen

Die zur Verfügung stehenden Optionen umfassen:

– Rettungsmodul für Brandcontainer- und Atemschutzgeräte (Self-Contained Breathing Apparatus – SCBA)

– Modul Fortschrittliche Brandbekämpfung

– Modul Training und Rettung bei begrenzten Raumbedingungen

– Modul Helideck-Notfalleinsatz

– Modul Sanitätsausbildung

– Modul Höhenarbeit

INSITUs Modulsystem kann in Hinblick auf rapide Einsätze durch professionelle Trainingsteams weltweit zusammengestellt und auseinandergenommen werden. Das neue System beinhaltet über 200 Sicherheitstrainingskurse, die von einem der weltweit größten Offshore-Trainingsunternehmen entwickelt wurden. Im Gegensatz zu ortsgebundenen Sicherheitstrainingszentren, die in durchschnittlich 24 Monaten entwickelt und erstellt werden, kann das neue System innerhalb von drei Monaten bereitgestellt und einsatzbereit gemacht werden (je nach Einsatzanforderungen). Das Modulsystem ist frei skalierbar, angefangen bei einem kleinen System bestehend aus drei Blöcken bis hin zu umfassenderen Optionen von zehn Blöcken und bedient somit sämtliche Noftallszenarien auf Offshore-Ölplattformen oder Bohrinseln.

Belegschaftsmitglieder erhalten ein Sicherheitstraining nach höchsten Maßstäben durch ein Team hochqualifizierter und erfahrener Ausbilder mit professionellen Erfahrungswerten von über 27 Jahren, um sich entsprechend weltweiter Standards zu qualifizieren und je nach Kundenanforderungen die OPITO-Zulassung zu erhalten.

Rick Parish, Vorsitzender von Aquarius Global Rick Parish, äußerte sich zum dem neuen Sicherheitstraining wie folgt:

“Üben, lernen, proben. Üben, lernen, proben. Diese kritischen Worte sind in Bezug auf Offshore-Sicherheitstraining unerlässlich und könnten eines Tages Leben retten. Die Öl- und Gasindustrie birgt von Natur aus enorme Risiken, da es sich bei ihrem Arbeitsumfeld um ein auf dem Meer treibendes Konstrukt mit explosiven und brennbaren Stoffen sowie unter Druck stehenden Maschinerien handelt.

Die Fläche, auf der schwere Vorfälle wie Feuer, Explosionen oder Notfälle anderer Art bekämpft werden müssen, ist dynamisch und rapiden Veränderungen ausgesetzt. Das bereitgestellte Sicherheitstraining muss sich dieser Dynamik bewusst sein und die Belegschaft auf sämtliche Eventualitäten und Folgen vorbereiten.”

Weder die Auswirkungen auf Menschenleben noch auf die Umwelt, die ein Unfall auf einer Ölplattform oder einer Bohrinsel nach sich ziehen kann, dürfen ignoriert werden. Ein geschichtlicher Rückblick ruft uns Vorfälle wie die Piper Alpha-Bohrinselkatastrophe in der Nordsee in Erinnerung, wobei 167 Menschen ums Leben kamen sowie die Alexander L Kielland-Katastrophe in der Nordsee, wobei die Plattform sich um 30 Grad neigte und letztendlich kenterte. Von den 212 Mitarbeitern an Bord konnten lediglich 89 überleben.

in jüngerer Zeit kostete das Deepwater Horizon-Unglück nicht nur zahlreichen Menschen das Leben, sondern gilt auch als die größte Umweltkatastrophe der letzten 50 Jahre, deren Bereinigung mehr als 65 Milliarden Dollar kostete. Dieser katastrophale Vorfall beeinträchtigte nicht nur diejenigen, die im Energiesektor beschäftigt waren, sondern auch sämtliche Bewohner, die an den Ufern des Golfs beheimatet waren.

Parish fuhr fort:

“Die M&O Group hat während der letzten drei Jahre eine entscheidende und führende Rolle bei der Entwicklung von mobilen Offshore-Sicherheitstrainingssystemen für den Öl- und Gassektor gespielt. Diese tragischen Vorfälle rufen uns die unabwendbare Notwendigkeit in Erinnerung, sämtlichem Offshore-Personal Sicherheitstraining auf höchstem Niveau mit kontinuierlichen Nachschulungen zu bieten.”

“Das neue INSITU-Sicherheitstrainingssystem bietet Kunden ein vielseitig einsetzbares mobiles Sicherheitstrainingssystems, das Offshore-Training die Zukunft weist und schnellstmöglich integrierbar ist. Das System wurde vor dem Hintergrund unserer umfassenden, sich über 27 Jahre erstreckenden Erfahrungswerte in der Öl- und Gasindustrie entwickelt und errichtet und unterstreicht unsere Kapazitäten als Innovatoren und Anbieter erstklassigen Sicherheitstrainings. Effizienz und Effektivität sind unsere oberste Priorität.”

“Das INSITU-Modulsystem kann mit einer Vorlaufzeit von drei Monaten weltweit eingesetzt und spezifischen Kundenwünschen angepasst werden. Auf diese Weise können sowohl Kapitalkosten erheblich verringert als auch schnelles Training für Mitarbeiter bereitgestellt werden. Zusätzlich kann das System an globalen Standorten eingesetzt werden und repräsentiert somit eine kostengünstige, mobile Lösung. Wir vereinen modernste Technologien, Sicherheits- und Notfalltrainingsmethoden mit praxisorientierten Simulationen und erstklassigen Sicherheitstrainingsausbildern.”

Als Parish die M&O Group für 25 Millionen Dollar an die Wood Group (Aberdeen, Schottland) verkaufte, handelte es sich hierbei um den weltweit an zweiter Stelle stehenden Anbieter für Offshore-Sicherheitstraining mit Betrieben in 13 Ländern. Die Gruppe revolutionierte die Öl- und Gasindustrie, indem sie Sicherheitstrainingssysteme mobil und transportbar machte und erstmalig “Plug and Play”-Systeme ins Spiel brachte, die zur Erreichung weltweiter Standorte zügig demontiert und in einen Helikopter verfrachtet werden können.

Doch nicht nur das macht den Unterschied zwischen Parish und seinem MOST-Team und anderen Offshore-Sicherheitstrainingsanbietern aus, sondern auch das einzigartige Training, das von ihren Führungskräften bestehend aus erstklassigen Ausbildern geboten wird, die zu den besten der Welt gehören. Unternehmer und Veteran Parish, der in den australischen Spezialeinheiten und als Rettungsspringer in Australien tätig war, nutzte seine umfassende militärische Ausbildung sowie seine Erfahrungen als Rettungsspringer für die Entwicklung eines transportablen Systems, das von einem kleinen, jedoch hochqualifizierten Team bestehend aus zwei oder drei Personen vermittelt werden konnte und weltweit schnellstmöglich einsetzbar war. Das Modell beruhte auf den gleichen Grundsätzen wie die Ausbildung von Spezialeinheiten.

Die Vorsitzenden des Unternehmens schlossen ihr persönliches HUET-Training bereits 1984 ab. M&O startete sein Training 1995 mit dem ursprünglichen HUET-Trainer, dem tragbaren “orangefabrbenen Zweisitzer”, nachdem eine ungefüllte Lücke in der Industrie entdeckt worden war. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde sämtliches Offshore-Sicherheitstraining in Aberdeen, Schottland, sowie einigen weiteren großen regionalen Städten abgehalten. Transportables On-site-Training stellte sich als äußerst attraktive und erwünschte Lösung für Unternehmen heraus, die in entlegenen Gebieten aufstrebender Märkte tätig waren.

Die Einzigartigkeit der ersten Generation von HUET-Trainern (Ausbildern für Notwasserung) lag darin, dass Training sowohl Onshore als auch Offshore abgehalten werden konnte und fand selbst in Schwimmbädern vor Ort statt. Es bot sicheres und äußerst realitätsnahes Helicopter Escape Training, dass Mitarbeiter der Öl- und Gasindustrie auf Notfallszenarien jeglicher Art vorbereitete.

M&O hob die Standards und Maßstäbe für Industriesicherheitstraining mit dieser Entwicklung im Alleingang. Erstmals war die Öl- und Gasindustrie dazu in der Lage, ihren Arbeitnehmern qualitativ hochwertiges, realitätsnahes und simuliertes Training mit kommerzieller Ausrichtung zu bieten, das auf lange Sicht Leben retten würde. M&O bot Notfalltraining an Standorten, die nie zuvor Notwasserungstraining dieser Art erhalten hatten.

Im Jahr 2000 wurde die zweite MOST-Generation entwickelt und machte somit die nächste Phase globaler Einsätze aus. Dies resultierte aus der wachsenden Nachfrage nach OPITO-zertifiziertem Training in Wachstumsmärkten. Die Ausbildung umfasste höhere Studentenzahlen und Kunden forderten komplexere und fortschrittlichere Programme. Infolge dessen erweiterte M&O die Kapazitäten seines Trainingzentrums und entwickelte den Nachfragen seiner Kunden entsprechende Trainingszentren in 13 Ländern.

Parish fügte hinzu:

“Als ich die M&O Group gründete, wollten wir als Wegbereiter für die Schaffung erstklassigen Offshore-Sicherheitstrainings für die Öl- und Gasindustrie agieren. Es freut mich sagen zu können, dass wir auch nach 27 Jahren höchste Standards definieren und Gestalt annehmen lassen – nicht nur in Bezug auf Offshore-Trainingsysteme, sondern auch Onshore, unter Führung unseres erfahrenen COOs Mark Peck und seinem Team.”

“Unsere Erfolgsbilanz und unser Ruf in diesem Sektor konnten durch das Streben nach höchsten Trainingsstandards und Anweisungen unseres Teams unter Anwendung modernster Rettungsspringer- und Sicherheitstrainingsmethoden sowie aktueller Technologien und Simulationsmethoden erreicht werden.”

ENDE

Weitere Informationen zu INSITU und MOST Training finden Sie unter:

https://aquariusglobal.com/para-rescue-pioneers-who-developed-mobile-offshore-safety-training-for-oil-gas-industry-launch-advanced-new-safety-training-system/

www.aquariusglobal.com

Kontakt:

Newsroom: News Direct
Pressekontakt: Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Gerard Franklin Globaler Leiter für Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation Aquarius Global
+ 44 07791 039636
E-Mail: gerard@i5media.co.uk

Quellenangaben

Bildquelle: Rick Parish (Image caption: OIL & GAS SAFETY TRAINING VETERAN RICK PARISH CHAIRMAN & CEO AQUARIUS GLOBAL & MOST (MOBILE OFFSHORE SAFETY TRAINING) Copyright i5 Media / Aquarius Global © 2022 All Rights Reserved) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/152041 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/152041/5309353

News Direct:  RETTUNGSSPRINGERPIONIERE, DIE MOBILES OFFSHORE-SICHERHEITSTRAINING FÜR DIE ÖL-UND GASINDUSTRIE ENTWICKELTEN, …

Presseportal