DAX startet sehr freundlich – Gaspreis gibt weiter nach

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Der ist nach zwei Verlusttagen in Folge am Freitag wieder mit deutlichen Gewinnen in den gestartet. Kurz nach 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.780 Punkten berechnet und damit 1,2 Prozent über Vortagesschluss.

Nur der Konsumgüterhersteller Henkel war etwas im Minus. Der Nikkei-Index hatte sich in der Nacht kaum bewegt und bei 27.651 Punkten geschlossen, das waren kaum spürbare 0,04 Prozent weniger als am Vortag. Der Gaspreis ließ unterdessen weiter deutlich nach: Für eine Megawattstunde zur Lieferung im Oktober wurden am Morgen 233 Euro bezahlt, vier Prozent weniger als am Vortag und ein gutes Drittel weniger als noch vor wenigen Tagen. Mit einem daraus rechnerisch resultierenden Verbraucherpreis von mindestens rund 31 bis 35 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Gasumlage, anderer Nebenkosten und Steuern, werden viele Endkunden dennoch bei der nächsten Preisanpassung kalt erwischt und es drohen Mehrpersonenhaushalten weit über tausend Euro Aufschlag pro Jahr.

Ganz anders sah es am Morgen auf dem Ölmarkt aus: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 94,57 US-Dollar, das waren 2,4 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX startet sehr freundlich – Gaspreis gibt weiter nach

dts Nachrichtenagentur