Polizeibericht Region Mannheim: 31 Jahre alter Mann wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des …

Eschelbronn, Rhein-Neckar-Kreis (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 31 Jahre alten Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am 31.August gegen 22:00 Uhr, einen 28-jährigen Mann in der Nähe des Eschelbronner Rathauses zunächst unvermittelt körperlich angegriffen und anschließend mit einem Messer verletzt zu haben. Der Geschädigte wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Darüber hinaus soll der Tatverdächtige bis zu seiner Festnahme Handel mit Betäubungsmitteln, insbesondere mit Cannabis und Kokain, betrieben haben.

Nach der Tat konnte der Beschuldigte im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung im Keller des von ihm bewohnten Anwesens angetroffen und festgenommen werden. Hier wurden Gegenstände aufgefunden, die auf einen Handel mit Betäubungsmittel hindeuteten.

Der Tatverdächtige wurde daraufhin am 01.09.2022, der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt. Diese erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Täter, der sodann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipostens Waibstadt dauern weiter an.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Jenny Elsberg
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5311982

Polizeibericht Region Mannheim: 31 Jahre alter Mann wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des …

Presseportal Blaulicht