Polizeibericht Region Köln: 220905-3-K Fahndung nach Sexualdelikt in der Kölner Innenstadt

Köln (ots) –

Staatsanwaltschaft Köln und Polizei Köln geben bekannt:

Nach einem Sexualdelikt am frühen Sonntagmorgen (4. September) im Flur eines Mehrfamilienhauses auf der Lütticher Straße in der Kölner Innenstadt fahndet die nach einem circa 25 Jahre alten und etwa 1,70 Meter großen Mann mit dunklem Teint, dunklen Haaren und Oberlippenbart. Er soll Deutsch mit Akzent gesprochen haben und mit einer dunklen Hose sowie einem grauen Kapuzenpullover bekleidet gewesen sein. Nach aktuellem Ermittlungsstand hat sich der Unbekannte zwischen 2 und 4 Uhr hinter der Geschädigten in den Hausflur des Wohnhauses zwischen Brüsseler Straße und Brabanter Straße gedrängt, die Frau zu Boden gestoßen und vergewaltigt. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 12 suchen Zeugen, die Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort des Unbekannten machen können. Hinweise bitte unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei..de. (cs/kk)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5313754

Polizeibericht Region Köln: 220905-3-K Fahndung nach Sexualdelikt in der Kölner Innenstadt

Presseportal Blaulicht