Polizeibericht Region Nürnberg: (1094) Verkehrskontrolle führte zur Aufdeckung zahlreicher Straftaten

Nürnberg (ots) –

Bei einer Verkehrskontrolle am vergangenen Freitagabend (02.09.2022) stellten Beamte der Verkehrspolizei Nürnberg neben einer mutmaßlich gefälschten Fahrerlaubnis eine Vielzahl weiterer Verstöße fest. Der Fahrer musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

Beamte der Nürnberger Verkehrspolizei kontrollierten gegen 18:00 Uhr in der Bayernstraße den Fahrer eines Mini Cooper. Der 40-Jährige händigte einen Führerschein aus, an welchem den Beamten unmittelbar diverse Fälschungsmerkmale auffielen. In der Fahrertür fanden die Polizisten zudem einen Impfpass, bei dem die Eintragungen ebenfalls Grund zu Zweifel an der Echtheit aufwarfen. Die Daten der einzelnen Covid-Impfungen stimmten im zeitlichen Ablauf nicht überein.

Der Fahrer räumte ein, sowohl den Führerschein als auch den Impfpass käuflich erworben zu haben. Mittels des Impfdokuments hatte sich der Beschuldigte in einer Apotheke ein Impfzertifikat ausstellen lassen.

Hinzu kam weiter, dass das auf der Rückbank sitzende Kleinkind ohne jede Sicherung, wie Kindersitz bzw. Sicherheitsgurt, transportiert wurde.

Die Beamten stellten den mutmaßlich gefälschten Führerschein, den Impfpass sowie das Impfzertifikat sicher. Auch seinen Fahrzeugschlüssel musste der 40-Jährige an die Beamten übergeben, um ein erneutes Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis zu verhindern. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung durfte der Beschuldigte seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

Er muss sich nun in einem Strafverfahren u.a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und mittelbarer Falschbeurkundung verantworten.

Erstellt durch: Janine Mendel

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5313793

Polizeibericht Region Nürnberg: (1094) Verkehrskontrolle führte zur Aufdeckung zahlreicher Straftaten

Presseportal Blaulicht