Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Tödlicher Verkehrsunfall

Landkreis Sömmerda (ots) –

Donnerstagmorgen gegen 08:55 Uhr ereignete sich im Landkreis Sömmerda ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 62-jähriger Honda-Fahrer fuhr auf der Bundesstraße 4 aus Richtung Straußfurt in Richtung Henschleben. Nach dem Überqueren des Bahnübergangs verlor der Mann aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden 28-jährigen LKW-Fahrer zusammen. Dabei wurde der 62-jährige schwer verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 28-jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt. Zur Unfallaufnahme wurde ein Gutachter angefordert. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden vollgesperrt und der Verkehr musste umgeleitet werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf 23.000 Euro geschätzt. (DS)

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Erfurt
Rückfragen an:

üringer

Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5316642

Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Tödlicher Verkehrsunfall

Presseportal Blaulicht