Polizeibericht Region Nürnberg: (1108) Polizeilicher Schusswaffengebrauch am Bahnhof Ansbach – Aktueller …

Ansbach / Mittelfranken (ots) –

Wie heute mit Meldung 1107 berichtet, wurde am Donnerstagabend (08.09.2022) in Ansbach ein zunächst unbekannter Mann nach einem Messerangriff durch einen polizeilichen Schusswaffengebrauch tödlich verletzt. Nun konnte der Angreifer identifiziert werden.

Nach bisherigem Ermittlungsstand griff ein zunächst unbekannter Mann in der Nähe des Ansbacher Bahnhofes mehrere Passanten mit mindestens einem Messer an. Hierbei wurden nach jetzigem Erkenntnisstand zwei Personen verletzt.

Als der Mann alarmierte Polizeibeamte angriff, kam es zum polizeilichen Schusswaffengebrauch. Hierbei wurde der Angreifer tödlich verletzt.

Nun gelang es, den Tatverdächtigen zu identifizieren. Bei dem Angreifer handelt es sich um einen 30-jährigen Mann. Es ist derzeit nicht auszuschließen, dass der 30-Jährige die Passanten wahllos angriff. Unbeteiligten Zeugen zufolge soll der Mann zudem während der Tatausführung mehrmals “Allahu Akbar” gerufen haben.

Demzufolge werden derzeit intensive Umfeldermittlungen durch die Ermittlungsbehörden durchgeführt. Hierbei wird ebenso geprüft ob die Tat mit einem islamistischen oder terroristischen Hintergrund in Zusammenhang zu bringen ist.

Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Ansbach in enger Abstimmung mit der Ansbacher Staatsanwaltschaft sowie dem Bayerischen Landeskriminalamt geführt und dauern an.

Es wird nachberichtet.

Erstellt durch: Michael Konrad

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5316890

Polizeibericht Region Nürnberg: (1108) Polizeilicher Schusswaffengebrauch am Bahnhof Ansbach – Aktueller …

Presseportal Blaulicht