Polizeibericht Region Gera: Ermittlungen zu Raubdelikt aufgenommen

Gera (ots) –

Gera: Ein 32 Jahre alter Mann wurde gestern Abend (08.09.2022) Opfer eines Raubdeliktes, so dass die Geraer und fortfolgend die Kriminalpolizei in Gera die Ermittlungen aufgenommen haben.

Gegen 22:15 Uhr hielt sich der Geschädigte in der Nürnberger Straße, speziell an der Haltestelle bei der Fußgängerbrücke (Gleisdreieck) auf, als er von drei jungen Männer mit Schlägen und Tritten attackiert und seines Handys beraubt wurde. Nach der Tat flüchteten die drei Angreifer, wobei zwei von ihnen (21, 19) alkoholisiert im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung gestellt und vorläufig festgenommen werden konnten. Der dritte Tatverdächtige, ist weiterhin flüchtig.

Der schwer verletzte Geschädigte wurde mit einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen der Kripo Gera dauern gegenwärtig an. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, welche sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 8234-1465 bei der KPI Gera zu melden. (RK)

Kontakt:

Newsroom:
Rückfragen an:

üringer

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5317197

Polizeibericht Region Gera: Ermittlungen zu Raubdelikt aufgenommen