2. Bundesliga: Chancenwucher kostet Kiel Punkte gegen den HSV

Kiel ( Nachrichtenagentur) – Am achten Spieltag der 2. Fußball- hat Holstein Kiel zuhause gegen den Hamburger SV mit 2:3 verloren. Der KSV wirkte von Beginn an spritziger und erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten.

In der vierten Minute parierte Heuer-Fernandes einen scharfen Kopfball von Erras nach Ecke mit gutem Reflex, auch in der achten Minute behielt der Keeper gegen Reeses Gewaltschuss die Oberhand. Die Rothosen wirkten überfordert, die Hausherren erspielten sich Chance um Chance. In der zehnten und elften Minute schossen Becker und Reese knapp vorbei, in der 17. Minute kam Arp erneut nicht am Schlussmann vorbei. Erst nach einer halben Stunde wachte Hamburg auf: In der 32. Minute konnte Dähne Dompés Versuch nur unzureichend abwehren, gegen Jattas Kopfball konnte Erras aber noch auf der Linie klären.

In der 39. Minute führte der HSV dann aber tatsächlich, eine Maßflanke von Dompé nickte Glatzel gekonnt in die rechte Ecke. Zur Pause lag die Walter-Elf damit vorne, was angesichts der Spielverlaufs aber als grotesk bezeichnet werden musste. In Hälfte zwei wirkte der Gast aber nun deutlich verbessert, auch wenn das Rapp-Team weiter gut mitspielte. In der Folge konnte Hamburg die Führung sogar ausbauen, als in der 69. Minute eine Ecke von Benes bei Heyer landete und dieser unbedrängt per Kopf traf.

Die rasche Antwort ließ Skrzybski in der 75. Minute erneut liegen, allein vor Heuer-Fernandes verfehlte sein Heber knapp das Ziel. Stattdessen wurde es nun richtig bitter für das Team aus Schleswig-Holstein: In der 85. Minute legte Reis nach Pass von Benes ein starkes Solo hin und blieb letztlich allein vor Dähne eiskalt. In der dritten Minute der Nachspielzeit wurde es dann wild: erst unterlief Heyer ein Eigentor nach Flanke von Becker und 50 Sekunden später traf Bartels für die Störche, nachdem er zuvor David aussteigen ließ. Der späte Doppelschlag kam aber zu spät, der HSV siegte am Ende knapp.

Damit klettert Hamburg in der Tabelle vorerst an die Spitze, Kiel bleibt Siebter. Im Parallelspiel der 2. Bundesliga gewann zudem Nürnberg gegen Bielefeld mit 1:0.


Foto: Schiedsrichter, über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga: Chancenwucher kostet Kiel Punkte gegen den HSV

dts Nachrichtenagentur