Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Versammlungslage in Erfurt

Erfurt (ots) –

Am 11.09.2022 hatte der DGB in Kooperation mit ver.di zu einer Kundgebung mit Aufzug in der Erfurter Innenstadt ab 14:00 Uhr aufgerufen. Die Demonstration richtete sich gegen die Energiepolitik der Bundesregierung. Dem Aufruf der Gewerkschaften folgten in der Spitze bis zu 2.000 Teilnehmer aus dem gesamten Freistaat. Unter ihnen befanden sich auch verschiedene politische Vertreter der Landesregierung. Die begleitete die Versammlungslage mit einem polizeilichen Einsatz, um einen störungsfreien und friedlichen Verlauf der Versammlung zu gewährleisten und die Ausübung der Grundrechte der Versammlungs- und Meinungsfreiheit sicherzustellen. Dabei wurde die Erfurter von Kräften der Bereitschaftspolizei üringen unterstützt. Resümierend kann die Polizei auf einen friedlichen Verlauf der Versammlungslage zurückblicken. Die Demonstration wurde durch die Versammlungsleitung um 16:45 Uhr beendet. Es wurde lediglich eine Ordnungswidrigkeit zur Anzeige gebracht. Straftaten wurden nicht festgestellt. (JN)

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Erfurt
Rückfragen an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5318343

Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Versammlungslage in Erfurt