Polizeibericht Region Köln: 220912-4-K Autofahrerin prallt mit Kleinwagen gegen Baum – vier Schwerverletzte – Blutprobe

Köln (ots) –

Am Sonntagabend (11. September) ist auf dem Pfälzischen Ring eine mutmaßlich unter Medikamenteneinfluss stehende Autofahrerin (20) mit einem mit vier Insassinnen besetzten Kleinwagen von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Rettungskräfte versorgten die unter Schock stehende Kölnerin und befreiten die schwer verletzten und teils im Unfallwrack eingeklemmten Frauen im Alter zwischen 17 und 19 Jahren.

Nach ersten Erkenntnissen war die 20-Jährige, die eigenen Angaben nach vor der Fahrt Schmerzmittel eingenommen hatte, gegen 21.30 Uhr mit ihrem Wagen nahezu ungebremst mit einem Baum in Höhe der Bahnhaltestelle Stegerwaldsiedlung kollidiert.

Als die Beamten zudem eine leere Flasche mit Lachgas im Innenraum des Renault Twingo fanden, ordneten sie mehrere Blutproben zum Nachweis der chemischen Substanzen im Blut an. Den Führerschein der Kölnerin beschlagnahmten sie noch an Ort und Stelle. (al/iv )

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5319345

Polizeibericht Region Köln: 220912-4-K Autofahrerin prallt mit Kleinwagen gegen Baum – vier Schwerverletzte – Blutprobe