Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg: Alarmsystem überführt Unfallflüchtigen

Heidelberg (ots) –

Ein internes Alarmsystem eines Mercedes löste am späten Montagnachmittag aus, weshalb der Autohersteller die informierte – der Unfallflüchtige wurde wenig später gestellt.

Gegen 17.25 Uhr fuhr ein 36-Jähriger mit einem Mercedes Sprinter im Rombachweg im Bereich einer Einfahrt gegen eine Mauer, setzte seinen Weg aber trotz Schadens an Mauer und Auto fort. Aufgrund des Zusammenstoßes setzte das interne Alarmsystem des Fahrzeugs einen Alarm an die Notrufstelle des Automobilherstellers ab, der wiederum die Polizei informierte.

Beamte des Polizeireviers Heidelberg konnten den Unfallflüchtigen daraufhin schnell einer Kontrolle unterziehen. Der 36-Jährige, der sich wenig einsichtig zeigte, leugnete zunächst einen Unfall verursacht zu haben und das obwohl an seinem Mercedes frische Spuren eines Zusammenstoßes festgestellt wurden.

Bei der Suche nach dem vermeintlichen Unfallgegner wurden die Uniformierten nahe der Kontrollstelle auf eine beschädigte Mauer aufmerksam, die korrespondierende Schänden aufwies. Hierauf gestand der Fahrer, dass er an der Mauer “hängen” blieb.

Gegen ihn wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Häfner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5319615

Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg: Alarmsystem überführt Unfallflüchtigen