Polizeibericht Region München: Unbekannter schlägt mit Faust zu – Zeugenaufruf

Regensburg (ots) –

Ein bisher unbekannter Täter hat am Montagnachmittag (12. September) am Bahnhof Regensburg einen 23-jährigen Deutschen geschlagen und dadurch eine Platzwunde verpasst. Die Bundespolizei Regensburg sucht Zeugen.

Gegen 14:15 Uhr informierten Mitarbeiter eines Lokals am Bahnhof Regenburg das Bundespolizeirevier Regensburg über einen Gast mit einer blutenden Wunde. Eine Streife eilte zu dem Restaurant und stellte den leicht verletzten 23-Jährigen fest.

Ersten Ermittlungen zufolge schlug ein unbekannter Täter dem Mann mit der Faust ins Gesicht. An den Ort des Geschehens konnte sich der 23-Jährige laut eigenen Angaben nicht erinnern. Er beschrieb den Täter auch nur vage:

– circa 1,80 Meter groß

– komplett grün gekleidet

Eine sofort ausgelöste Fahndung blieb erfolglos.

Der 23-Jährige erlitt durch den Schlag eine Platzwunde am Kopf. Rettungssanitäter lieferten den Mann in das Krankenhaus Sankt Josef ein.

Das Bundespolizeirevier Regensburg ermittelt wegen Körperverletzung. Um den Tathergang zu klären werden Videoaufzeichnungen ausgewertet. Gegenstand der Ermittlungen ist auch, weshalb der 23-Jährige Erinnerungslücken aufzeigte. Die Bundespolizei sucht Zeugen, die am frühen Montagnachmittag eine körperliche Auseinandersetzung unter Beteiligung eines komplett grün gekleideten Mannes am Bahnhof Regensburg beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise werden an die Bundespolizei Waldmünchen über die Telefonnummer 09972 9408-0 oder per E-Mail an bpoli.waldmuenchen@.bund.de erbeten.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeidirektion München
Rückfragen an:

Sylvia Hieninger
Bundespolizeiinspektion Waldmünchen
An der Walk 3 | 93449 Waldmünchen
Polizeihauptkommissarin
Telefon: 09972 9408-106
E-Mail: bpoli.waldmuenchen.controlling@polizei.bund.de

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Waldmünchen verrichten ihren
Dienst am Inspektionssitz in Waldmünchen sowie in den nachgeordneten
Bundespolizeirevieren Furth i. W. und Regensburg (Bahnhof).
Der Zuständigkeitsbereich der Dienststelle umfasst die Landkreise
Cham, Schwandorf, Amberg-Sulzbach, Regensburg, Neumarkt und Kelheim
sowie die kreisfreien Städte Regensburg und Amberg. Zu den
Kernaufgaben der Inspektion gehören die Binnengrenzfahndung und die
Gewährleistung der Sicherheit von Bahnreisenden. Die Waldmünchener
Bundespolizisten bekämpfen grenzüberschreitende in enger
Zusammenarbeit mit der bayerischen und tschechischen Polizei sowie
dem Zoll. Im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich ist die
Bundespolizeiinspektion Waldmünchen zuständig für Gefahrenabwehr und
Strafverfolgung auf den Bahnlinien und Bahnhöfen der südlichen
Oberpfalz.

Quellenangaben

Bildquelle: Anlage: Foto Bundespolizei
Das beigefügte Bild ist für redaktionelle Zwecke mit der Quellenangabe Bundespolizei freigegeben.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/5319894

Polizeibericht Region München: Unbekannter schlägt mit Faust zu – Zeugenaufruf

Presseportal Blaulicht