Polizeibericht Region Nürnberg: (1142) Diebstahl eines Jaguars – Zeugenaufruf

Hemhofen (ots) –

Am Dienstagnachmittag (09.09.2022) entwendeten Unbekannte aus Hemhofen (Lkrs. Erlangen-Höchstadt) einen Pkw Jaguar. Die sucht nach Zeugen.

Gegen 15:30 Uhr entwendeten Unbekannte einen in der Sandstraße geparkten Jaguar mit dem amtlichen Kennzeichen HÖS-S801. Eine Auswertung von Ortungssystemen ergab, dass der Pkw nach Polen überführt wurde.

Die zuständige Nürnberger Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und veranlasste eine europaweite Ausschreibung des Pkw. Wenig später meldete das Gemeinsame Zentrum der deutsch-polnischen Polizei- und Zollzusammenarbeit die Sicherstellung des Fahrzeugs in Polen. Der Jaguar war allerdings bereits in seine Einzelteile zerlegt worden. Hinweise auf Täter ergaben sich bislang nicht. Der Pkw hatte einen Zeitwert von ca. 60.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Nürnberg sucht nun Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Diebstahl oder zu den Tätern machen können. Informationen hierzu nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 – 3333 entgegen.

Erstellt durch: Theresa Schote

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5320954

Polizeibericht Region Nürnberg: (1142) Diebstahl eines Jaguars – Zeugenaufruf

Presseportal Blaulicht