Polizeibericht Region Osnabrück: Bramsche A1: Schwerer Verkehrsunfall am Stauende

Bramsche (ots) –

Am Mittwoch wurden Rettungsdienst und gegen 17:50 Uhr auf die Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Bramsche und Neuenkirchen-Vörden alarmiert. Am Übergang von drei auf zwei Fahrstreifen war es am Stauende zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Lkw gekommen. Aus bislang unbekannten Gründen hatte der 31-jährige Fahrer eines blauen Lkw (7,5 t) das Stauende vor sich zu spät erkannt. Trotz Gefahrenbremsung und Ausweichversuch fuhr der Mann auf einen am Stauende wartenden Lkw (7,5 t) hinten auf. Der 31-jährige bulgarische Staatsbürger erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus nach Osnabrück gebracht, eine zunächst angenommene Lebensgefahr konnte dort von den Ärzten ausgeschlossen werden. Der Fahrer des zweiten Lkw, ein 50-jähriger Mann aus Weißrussland, blieb bei dem Unfall unverletzt. An beiden Lkw entstanden erhebliche Sachschäden, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Rettungsarbeiten, die Unfallaufnahme, die Bergungsarbeiten und die Fahrbahnreinigung blieb die A1 in Richtung Bremen bis etwa 23 Uhr voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Kontakt:

Newsroom: Polizeiinspektion Osnabrück
Rückfragen an:


Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2071
Mobil: 0152/09399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5321420

Polizeibericht Region Osnabrück: Bramsche  A1: Schwerer Verkehrsunfall am Stauende

Presseportal Blaulicht