Polizeibericht Region Freiburg: Murg: Auf Aquaplaning ins Schleudern geraten – Autofahrer bleibt unverletzt

Freiburg (ots) –

Auf Aquaplaning ins Schleudern geraten ist am Donnerstagmittag, 15.09.2022, gegen 15:30 Uhr, ein Autofahrer auf der A 98 zwischen Laufenburg und Bad Säckingen in Höhe von Murg. Der 19-jährige kam vorsorglich ins Krankenhaus, blieb aber nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt. Er hatte auf der nassen Straße die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Pkw krachte zunächst in die Leitplanke, bevor er quer über die gesamte Straße schleudernd und im Grünstreifen gegenüber zum Stillstand kam. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10000 Euro. Die Leitplanke wurde auf einer Länge von ca. 15 Metern beschädigt. Neben Rettungsdienst und war auch die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5322604

Polizeibericht Region Freiburg: Murg: Auf Aquaplaning ins Schleudern geraten – Autofahrer bleibt unverletzt