Polizeibericht Region Jena: Pressebericht der PI Apolda

Apolda (ots) –

Pressebericht für den Schutzbereich der Polizeiinspektion Apolda für den Zeitraum vom 16.09.2022 bis 18.09.2022

Kriminalitätslage

Im Zeitraum vom 16.09.2022 gegen 10.30 Uhr bis 19:30 Uhr kam es zu einem Diebstahl aus einem geparkten Pkw VW Golf. Dieser war zur Tatzeit im Bereich Sulzaer Straße in Apolda durch die Halterin ordnungsgemäß geparkt und verschlossen und wurde auch so wieder vorgefunden, allerdings fehlte aus dem Fahrzeug die Musikbox im Wert von 25 Euro. Am Fahrzeug konnte kein Schaden festgestellt werden und auch die Verschlusssicherheit war noch gegeben. Hinweise zum Sachverhalt bitte an die Apolda.

Ebenfalls am 16.09.2022 wurde im Zeitraum zwischen 21:00 Uhr und 21:40 Uhr ein Fahrrad im Bereich der Teichgasse entwendet. Hier hatte es der Eigentümer im Tatzeitraum an einem Baumschutzgitter vor einer Kneipe abgestellt und mittels Schloss gesichert. Es handelt sich um ein E-Bike der Marke Haibike in der Farbe Blau/Weiß im Wert von etwa 5500 Euro. Hinweise auf Tat oder Täterschaft nimmt die Polizei Apolda entgegen.

Verkehrslage

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 16.09.2022 gegen 15:00 Uhr in der Ortslage Kromsdorf in der Straße Süßenborner Weg. Hier stellte der 50jährige Fahrer eines Pkw VW sein Fahrzeug am Unfallort kurz ab um auf seine Fahrgäste zu warten. Vermutlich versäumter er es, sein Fahrzeug ordnungsgemäß zu sichern und es rollte rückwärts gegen einen weiteren vor Ort geparkten Pkw Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß, wobei ein Sachschaden von insgesamt etwa 1200 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am gleichen Tag gegen 16:55 Uhr auf der Landstraße zwischen Großheringen und Bad Sulza. Hier befuhr der Fahrer eines Pkw Ford mit seinem Fahrzeug die Straße aus Richtung Bad Sulza kommend in Richtung Großheringen. Aus noch ungeklärter Ursache kam er hierbei von der Fahrbahn ab und geriet mit seinem Fahrzeug nach links in den Gegenverkehr. Hier kollidierte er mit dem ihm entgegenkommenden Fahrer eines Pkw VW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Am Abend des 18.09.2022 verursachte ein unter Drogen stehender 44jähriger Fahrer eines Pkw Suzuki einen Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Kleinromstedt und Isserstedt. Dieser befuhr gegen 19:10 Uhr mit seinem Pkw die Straße aus Richtung Isserstedt kommend in Richtung Kleinromstedt und beabsichtigte hier kurz hinter dem Abzweig Vierzehnheiligen ein Fahrzeug zu überholen. Nach dem Überholmanöver blieb der Fahrer mit seinem Pkw gleich auf der Gegenfahrbahn um im Anschluss ein weiteres Fahrzeug, einen Pkw Seat, vor einer Kurve zu überholen. Als ein im Gegenverkehr befindlicher Lkw mit Anhänger sich dem gerade Überholenden näherte, scherte dieser wieder auf die rechte Fahrbahnseite ein und kollidierte dabei mit dem Pkw Seat. Durch den Aufprall kam der Seat ins Schleudern, kam teilweise von der Fahrbahn ab, um danach auf der rechten Fahrbahnseite in Fahrtrichtung Kleinromstedt zum Stehen zu kommen.

Durch den Zusammenprall beider Fahrzeuge geriet der Fahrer des Suzuki auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Anhänger des Lkw. Durch die Wucht der Kollision drehte sich der Suzuki mehrfach auf der Fahrbahn und kam schließlich auf der rechten Fahrbahnseite zum Stehen. Der Fahrer des Suzuki als Unfallverursacher verletzte sich durch den Unfall leicht, alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass der Verursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, unter Drogen steht und das Fahrzeug nicht amtlich zugelassen ist. Es entstand ein Sachschaden insgesamt von etwa 8500 Euro.

Sonstiges

In der Nacht vom 17.09. zum 18.09.2022 kam es gegen etwa 03:50 Uhr zu einem Pkw Brand im Bereich der Ernst- Homann- Straße in Apolda. Der Nutzer des Pkw Skoda Octavia hatte das Fahrzeug hier ordnungsgemäß geparkt. Durch Anwohner in der Nachbarschaft konnte das Feuer dann festgestellt und die Polizei informiert werden. Als die Beamten vor Ort kamen, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, bevor es auf angrenzende Bäume übergreifen konnte. Das Fahrzeug brannte komplett aus, eine Brandursache konnte noch nicht ermittelt werden. Hinweise zum Brandhergang nimmt die Kriminalpolizei Jena entgegen.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Jena
Rückfragen an:

üringer Polizei

Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225
E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5323353

Polizeibericht Region Jena: Pressebericht der PI Apolda

Presseportal Blaulicht